Die Suche ergab 754 Treffer

von Manitou
12.01.2019 01:32
Forum: LOWA-, Gotha- und Rekowagen
Thema: Hecht + LOWA
Antworten: 48
Zugriffe: 15676

Re: Hecht + LOWA

Gie komplette Schaku mußte getauscht werden. Von den Dresdener Lowas mit alter Schaku gibt es nur wenige Fotos, häufiger ist diese auf Fotos der Zwickauer und Schweriner Straßenbahn, sowie export-Lowa's zu sehen.
von Manitou
11.01.2019 00:08
Forum: LOWA-, Gotha- und Rekowagen
Thema: Hecht + LOWA
Antworten: 48
Zugriffe: 15676

Re: Hecht + LOWA

Es gab in Dresden zwei Lowa-Bestände. Einerseits komplette Züge, ab Werk mit Schaku (ESW53, kleine feste Kontaktleiste, die spätere BR 212/262) und andererseits Beiwagen mit Trompetenkupplung als Zusatz-Beiwagen für Altbau-Tw (BR 261).
von Manitou
07.10.2018 00:21
Forum: Sonstige Verkehrssysteme
Thema: DR: Schiebelok und Vielfachsteuerung
Antworten: 5
Zugriffe: 552

Re: DR: Schiebelok und Vielfachsteuerung

Die Lubminer Züge (Berufsverkehr Greifswald - KKW Lubmin) sollen mit je einer Lok bei 1/3 und 2/3 (also Wechsel von Lok und Doppelstockeinheit, so daß mit einer Trennstelle außerhalb der Schichtwechsel ein Kurzzug abgehangen werden kann) gebildet gewesen sein. Für die BR 110 (später, als die Loks mi...
von Manitou
06.10.2018 00:46
Forum: Sonstige Verkehrssysteme
Thema: DR: Schiebelok und Vielfachsteuerung
Antworten: 5
Zugriffe: 552

Re: DR: Schiebelok und Vielfachsteuerung

Das es technisch realisierbar ist, habe ich auch vermutet, die Frage ist lediglich, ob der Spannungsabfall in den Steuerleitungen eine Grenze setzt. Bei dem mir bekannten Anwendungsfall mit einer DBv zwischen den Loks mußte die Spannung sicherlich ausreichen. In der SBV (Rbd Berlin) gab es dazu auch...
von Manitou
02.10.2018 00:08
Forum: Sonstige Verkehrssysteme
Thema: DR: Schiebelok und Vielfachsteuerung
Antworten: 5
Zugriffe: 552

DR: Schiebelok und Vielfachsteuerung

Mich interessiert, ob und wenn ja wo, bei der DR die Frage, ob eine Schiebelok von der Zuglok über Vielfachsteuerung ferngesteuert werden durfte. In der Fahrdienstvorschrift war die Betriebsweise, welche heute als Triebkopf-Traktion weder als erlaubt, noch als verboten beschrieben. In mindestens ein...
von Manitou
18.01.2018 23:57
Forum: Straßenbahnen in Deutschland
Thema: Was kostet ein komplett neues System ?
Antworten: 5
Zugriffe: 761

Re: Was kostet ein komplett neues System ?

Man kann einen Liefervertrag so ausgestalten, daß man eine Festbestellung für die Erstlieferung und Optionen für Folgeabrufe vereinbart. Ebenfalls denkbar wären gemeinsame Beschaffungen für mehere Betriebe, um entsprechende Mengenrabatte zu erhalten.
von Manitou
11.01.2018 00:35
Forum: Sonstige Verkehrssysteme
Thema: Neue U-Bahn-Wagen in Pjöngjang
Antworten: 3
Zugriffe: 698

Neue U-Bahn-Wagen in Pjöngjang

Im "Auslandsjournal" des ZDF (10.01.2018 um 22.25 h) waren auch Bilder der U-Bahn in Pjöngjang zu sehen. Neben einem ex-Berliner Stahl-Dora war ein moderner Zug mit im Bild. Wer hat nährere Infos dazu? Ist es ein Neubauzug oder ein Reko-Zug auf Dora-Hauptrahmen? Eigenbau oder Import aus China? Auf w...
von Manitou
28.12.2017 01:56
Forum: Straßenbahnen in Deutschland
Thema: Leipzig 1959
Antworten: 9
Zugriffe: 1403

Re: Leipzig 1959

Einen Solowagen brauchte man nicht im Dreieck drehen, da es damals noch ausreichen ZR-Wagen gab. In 3 min kann eingespieltes Personal auch einen Zug im Dreieck wenden, wenn es keine Hindernisse durch eine behindernde Ampelschaltung gibt. 1959 war der Kfz-verkehr deutlich dünner, als heute. Wo waren ...
von Manitou
20.12.2017 00:21
Forum: Tatrabahnen
Thema: Baumusterzeichnung KT6?
Antworten: 2
Zugriffe: 820

Re: Baumusterzeichnung KT6?

Hier im Forum sind Zeichnungen div. Tatra-Projekte veröffentlicht worden. Such mal KT8A2, im selben Beitrag war auch eine KT6-Zeichnung.
von Manitou
07.12.2017 00:16
Forum: Tatrabahnen
Thema: Berliner KT4D gehen nach Oradea
Antworten: 10
Zugriffe: 2140

Re: Berliner KT4D gehen nach Oradea

Im Gelände des früheren Container-Bf Bln Frankfurter Allee standen gestern gegen 14.00 h drei Lkw mit je einem KT4D. Waren die für Oradea bestimmt?
von Manitou
23.11.2017 00:15
Forum: Straßenbahnen in Deutschland
Thema: Leipzig 1959
Antworten: 9
Zugriffe: 1403

Re: Leipzig 1959

Zu DDR-Zeiten war das Wenden von Straßenbahnen in Kreuzungsbereichen (zumindestens bei Bauzuständen) bzw. in den Ein- und Ausfahrten der Betriebshöfe allgemein üblich. Solche stellen wurden mit dem Schild "Achtung Straßenbahn" (Straßenbahn im Dreiecks-Schild) und dem Zusatz-Schild mit der Aufschrift...
von Manitou
05.11.2017 17:38
Forum: Historische Fahrzeuge
Thema: Verbundzug für Berlin - Eine Überlegung
Antworten: 4
Zugriffe: 1881

Re: Verbundzug für Berlin - Eine Überlegung

Die durchgehende Zugbremse war von Anfang an Standard bei der elektrischen Straßenbahn. Anfangs nutzte man überwiegend ein Druckluftbremse, wobei der Tw zusätzlich über die Motoren bremsen konnte. Wo auf eine Druckluftbremse verzichtet wurde, hatten Beiwagen eine Solenidbremse. Handbremsen waren Fes...
von Manitou
05.11.2017 16:30
Forum: Historische Fahrzeuge
Thema: Verbundzug für Berlin - Eine Überlegung
Antworten: 4
Zugriffe: 1881

Re: Verbundzug für Berlin - Eine Überlegung

Den genauen technischen Aufbau des Fahrschalters der Verbund-Tw (TM33 und TM36) kenne ich nicht. Die einfachen Nockenfahrschalter (TM34 bzw. nach 1945 eingebaute Fahrschalter BVG Ost) sind nur für den Betrieb mit zwei Motoren ausgelegt. Deshalb ist aus meiner Sicht, wenn man nicht über Fahrschalter ...
von Manitou
03.10.2017 01:56
Forum: Historische Fahrzeuge
Thema: Verbundzug für Berlin - Eine Überlegung
Antworten: 4
Zugriffe: 1881

Verbundzug für Berlin - Eine Überlegung

Da es wohl nicht mehr möglich ist, 4 Verbundzug-Fahrschalter zu zu beschaffen, um aus den im historischen Wagenpark in Berlin befindlichen Mitteleinstiegwagen einen TM 36-Verbundzug wieder original herzurichten, wollte ich einige Varianten zur Diskussion stellen, zumindestens eine Simulation des Ver...
von Manitou
16.09.2017 00:26
Forum: Straßenbahnen International
Thema: Tatras für Alexandria
Antworten: 20
Zugriffe: 9479

Re: Tatras für Alexandria

Tatras sind hinsichtlich der Gleise genügsam. In Praha wurden früher Gleise im Linienverkehr befahren, die aus meiner Sicht entweder zu sperren währen oder lediglich von Betriebsfahrten in Schrittgeschwindigkeit zu befahren wären.