Stuttgart: Aus DT 8 wird DT 8-S (mit 17 Bildern)

Diskussionen zu allen anderen Fahrzeugtypen
Antworten
Rüdiger Frey
Beiträge: 32
Registriert: 06.08.2008 16:57

Stuttgart: Aus DT 8 wird DT 8-S (mit 17 Bildern)

Beitrag von Rüdiger Frey » 17.05.2009 10:09

Im Sommer 2008 wurde der erste modernisierte DT 8-S der SSB vorgestellt. Nach fast einem Jahr sind seit wenigen Wochen die ersten Fahrgasteinsätze auf der Linie U8. Vorgesehen ist ein Umbau von zunächst 60 Zügen der Bauserien 5-8. Die Serie 4 sollen aufgrund ihres Alters und konstruktiven Gründen nur in Ausnahmefällen für einen Umbau verwendet werden, die Serien 9-12 sind noch zu neu. Außerdem werden mittelfristig für die U13 noch Wagen mit Klapptrittstufen benötigt, die die modernisierten Wagen nicht mehr vorweisen können.
Ein Umbau dauert in der Regel 8-9 Monate, bei gleichzeitig ca. 8 Fahrzeugen, die sich bei der Modernisierung befinden, können Jährlich ca. 12 DT 8 zu DT 8-S umgebaut werden. Mit zunächst geplanten 20 Neuanschaffungen vom Typ DT 8 12 sind die SSB für weitere Netzerweiterungen Kapazitätserweiterungen gut gerüstet.
Aus betrieblichen Gründen erhalten die modernisierten Züge eine um 1000 erhöhte Betriebsnummer

Bild

Ein DT 8 wird für den Umbau vorbereitet und entkernt.

Bild

Bild

Erste sichtbare Veränderung am Wagen 3105, dem zukünftigen 4105 mit der etwas abgewandelten Wagenfront.

Bild

Der entkernte Wagenkasten von innen.

Bild

Nach der wagenbaulichen Grundsanierung mit Neulackierung in Gelb/Blau stehen die die Wagenkasten zum Einbau der neuen Komponenten bereit.


Bild

Mehrere Wagen bei der Montage.


Bild

Bild

Der zukünftige Führerstand.


Bild

Auch der Innenausbau macht Vorschritte…


Bild

Auch wenn es den Eindruck macht, dies sind nicht die neuen Sommerwagen der SSB…


Bild


Der modernisierte 4104 (ex 3104) zusammen mit dem ebenfalls in der Modernisierung (u.a. Einbau einer Klimaanlage) befindlichen Zahnradbahntriebwagen ZT 4 1003 (MAN 1981).


Bild

Geschafft! Nach ca. 9 Monaten steht das Fahrzeug fertig zum „rollout“


Bild

Seine neue, etwas rundliche Erscheinung zusammen mit den Tagscheinwerfern lassen ihn gut von den bisherigen typen unterscheiden


Bild

Für den Fahrgast ist sicherlich das neue, markante Fahrgastinformationssystem mit Echtzeitanschlüssen von Bedeutung.


Bild

Unterwegs auf Probefahrt in Heumaden. Schön ist der Unterschied zur neuesten Serie zu sehen.


Bild

In voller Schönheit präsentiert sich Wagen 4156 (ex 3156) an der Haltestelle Bubenbad.


Bild

Stolz steht er neben seinem „Bruder“, DT8 3161, dem in Kürze das selbe „Schicksal“ ereilen wird in der Endhaltestelle Mönchfeld

Benutzeravatar
koneggS
Beiträge: 2923
Registriert: 06.04.2006 16:29
Wohnort: Dresden

Re: [S] Aus DT 8 wird DT 8-S

Beitrag von koneggS » 18.05.2009 18:17

Sehr interessant!
Wann sollen denn die ersten DT8 ausgesondert werden, wenn schon garnicht mehr alle eine Modernisierung erhalten sollen?
Bild

Benutzeravatar
Sithis
Beiträge: 7987
Registriert: 23.03.2006 22:43
Wohnort: Berlin und Umland
Kontaktdaten:

Re: [S] Aus DT 8 wird DT 8-S

Beitrag von Sithis » 18.05.2009 18:29

Da die ersten Fahrzeuge ja 1985 in Dienst gestellt wurden, gehe ich mal davon aus, daß die ersten Wagen 2009-2010 fällig sein werden(nach HU-Fristen gerechnet).

Nebenbei, ich will ja nicht kleinlich sein, aber wenn man schon seine Beiträge in x Foren kopiert, sollte man doch bitte an die Regeln denken und einen Bildbeitrag kennzeichnen. Außerdem bietet unsere Überschriftenleiste genug Platz für den ganzen Namen der Stadt. Mir persönlich sagt ein S jedenfalls nichts.
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

Rüdiger Frey
Beiträge: 32
Registriert: 06.08.2008 16:57

Re: [S] Aus DT 8 wird DT 8-S

Beitrag von Rüdiger Frey » 18.05.2009 18:38

Für eine Aussonderung von ersten DT8 müssten erstmal die neue Reihe DT8.12 abgeliefert werden. Dies sicher nicht vor 2012-13 zu erwarten. Diese 20 (+ Option auf 40) Fahrzeuge sind aber auch für Netzerweiterungen und Kapazitätserweiterungen gedacht.
Man sollte aber nicht vergessen, die ersten Fahrzeuge sind schon nahezu 25 Jahre im Dauereinsatz, beim Vorgänger GT4, wurden schon die ersten schon nach einer Betriebszeit von 20 Jahren abgestellt bzw verschrottet. Es spricht also für eine sehr solide Konstruktion, auch wenn die Serie 4 im Gegensatz zu den Wagen ab Serie 5 anfälliger für bleibende Karosserieschäden nach Unfällen sind.

Benutzeravatar
Sithis
Beiträge: 7987
Registriert: 23.03.2006 22:43
Wohnort: Berlin und Umland
Kontaktdaten:

Re: [S] Aus DT 8 wird DT 8-S

Beitrag von Sithis » 18.05.2009 18:46

Man sollte aber nicht vergessen, die ersten Fahrzeuge sind schon nahezu 25 Jahre im Dauereinsatz, beim Vorgänger GT4, wurden schon die ersten schon nach einer Betriebszeit von 20 Jahren abgestellt bzw verschrottet.
Es wäre mir neu, wenn man GT4 nach 20 Jahren einfach so abgestellt hätte. Nach meinen Informationen ist dies maximal durch Unfallschäden bedingt gewesen.
Die GT4 sind sicher recht solide Fahrzeuge, andernfalls wäre es nicht zu Abgaben der Wagen gekommen, denn Schrott möchte eigentlich kein Betrieb haben. Selbst das 50 Jahre alte Ding in Nordhausen macht noch einen guten Eindruck.

Die DT8 der Serie 4 sind nun auch nicht so alt für Stadtbahnfahrzeuge.
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

Rüdiger Frey
Beiträge: 32
Registriert: 06.08.2008 16:57

Re: [S] Aus DT 8 wird DT 8-S

Beitrag von Rüdiger Frey » 19.05.2009 13:35

Auch wenn das Thema schon in x Foren „breitgetreten“ wurde, möchte ich es hier auch nochmals aufnehmen, da anscheinend Informationsbedarf besteht.
Der Großteil des Bestandes an GT4 bestand Ende der 1970er Jahren aus 4 verschieden Typen (Stuttgart, Ostheim, Bopser und Schwaben) sowie den 3 gebraucht erworbenen Zweirichtungs-GT4, insgesamt also 353 GT4 (die 3 Zweirichtungs-GT4 wurden jedoch nie in Stuttgart eingesetzt). Die verschiedenen Typen waren in früheren Zeiten klar zu unterscheiden, selbst der „gemeine Fahrgast“ konnte die Typen recht gut auseinanderhalten. Erst in späteren Jahren wurden sie zunehmend vereinheitlicht, zum guten Schluss waren sie – fast – nur noch an der Betriebsnummer auseinander zuhalten.
Trotz dem anfänglichen hohen Fahrkomfort der Serie „Schwaben“ (andere Innenausstattung, feinere Steuerung) machten diese „neuesten“ Wagen der SSB zusehens Schwierigkeiten bezüglich der Korrosion. Auch wenn gerade diese Fahrzeuge mit Zusatzeinrichtungen für den Mischverkehr mit Güterzügen auf der Filderbahn ausgerüstet wurden, stellte man sie mit Umstellung der Linien 3, 1 und 14 im größeren Umfang ab. Die Wagen wurden damals angeblich aus einem billigen Stahl aus dem „Ostblock“ hergestellt, der die Dauerhaftigkeit nicht hatte (die ME hatte wohl gute Kontakte dorthin, was auch die Innenverkleidung der Wagen bezeugte, machte dann aber auch beim letzten Wagen Probleme mit der Lieferung,. Diese wurde dann noch aus Resten „zusammengestückelt“)
Ab 1985 (also 4 Jahre VOR der politischen Wende) wurden viele Fahrzeuge überzählig. Sodass die neueren Wagen zuerst abgestellt wurden. Der Markt an gebraucht Fahrzeugen war im Westen zu dieser Zeit eher gering, zumal es sich um eine Sonderkonstruktion gehandelt hatte. Interessiert waren zu dieser Zeit 4 Betriebe:

Freiburg (als Übergangslösung bis zur Neulieferung mit 8+2 Fahrzeugen)

Ulm (als Ersatz der GW4 und Ergänzung der 3 ex Reutlinger GT4 mit 10 + 4 Fahrzeugen)

Würzburg (griff dann auf LHB-Neubaufahrzeuge zurück, da der Zustand nicht befriedigte)

Belgrad (wurde aus politischen und wirtschaftlichen Gründen seitens Stuttgart abgelehnt (Tauschgeschäft)

Somit blieben nicht mehr viele Möglichkeiten, wie man die GT4 „los“ werden könnte. Bis Herbst 1989 wurden dann auch unfallfreie, dann seit längerer Zeit abgestellte GT4 auf dem Schrottgleis in Degerloch verschrottet. Fotos gibt es genügend in den x anderen Foren.
Ab 1990 war dann mit der „Ostöffnung“ ein neuer Markt da, dann wurden wieder „nur „ Unfallfahrzeuge verschrottet.
Wie es dann zum GT4-2000 kam, ist eine andere Geschichte

Florsb
Beiträge: 1
Registriert: 26.01.2011 13:15

Re: Stuttgart: Aus DT 8 wird DT 8-S (mit 17 Bildern)

Beitrag von Florsb » 26.01.2011 14:50

Sehr schöne Bilder, danke für die Mühe und möchte ich mich auch für die Erklärung bedanken, das war neu für mich.... Daher nochmal hoch mit dem BEitrag, kann man immer mal wieder rein schauen ;)

andi
Beiträge: 21
Registriert: 08.10.2011 15:33

Re: Stuttgart: Aus DT 8 wird DT 8-S (mit 17 Bildern)

Beitrag von andi » 08.11.2012 09:28

Kurze Frage:Was sind das für Nummern in der Windschutzscheibe?

Rüdiger Frey
Beiträge: 32
Registriert: 06.08.2008 16:57

Re: Stuttgart: Aus DT 8 wird DT 8-S (mit 17 Bildern)

Beitrag von Rüdiger Frey » 22.11.2013 16:53

Dabei handelt es sich um die Kursnummer.

Benutzeravatar
#853
Beiträge: 265
Registriert: 31.03.2011 15:10
Wohnort: Erfurt

Re: Stuttgart: Aus DT 8 wird DT 8-S (mit 17 Bildern)

Beitrag von #853 » 24.11.2013 21:28

Rüdiger Frey hat geschrieben:Dabei handelt es sich um die Kursnummer.
Dem Ich-interessiere-mich-aber-habe-keine-Ahnung-Leser ist mit dieser knappen Antwort nicht geholfen.
Kurs im Sinne von Richtung? Oder Strecke? Oder wurde der Umbau in Dollar bezahlt? :wink:
Ich liebe Schachtelsätze.

Wer Ostern tankt, hat keinen billigen Sprit verdient.

Benutzeravatar
Sithis
Beiträge: 7987
Registriert: 23.03.2006 22:43
Wohnort: Berlin und Umland
Kontaktdaten:

Re: Stuttgart: Aus DT 8 wird DT 8-S (mit 17 Bildern)

Beitrag von Sithis » 24.11.2013 23:48

Kurs im Sinne von zu diesem Zeitpunkt auf dieser Linie eingesetztes Fahrzeug trifft es eher. Jede Linie hat mehrere Kurse, die alle durchnummeriert sind.
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

Rüdiger Frey
Beiträge: 32
Registriert: 06.08.2008 16:57

Re: Stuttgart: Aus DT 8 wird DT 8-S (mit 17 Bildern)

Beitrag von Rüdiger Frey » 25.11.2013 18:13

Die erste Zahl bedeutet in der Regel die Liniennummer, die zweite Zahl der laufende Kurs. Durch planmäßigen Linientausch kann natürlich die Liniennummer auch mal nicht mit der tatsächlich gefahrenen Route übereinstimmen.
Die "Linie 88" bedeutet seit einigen Jahren soviel wie Sonderwagen. Früher waren noch vereinzelt Buchstaben mit "verarbeitet" wie E-11 und man konnte den Betriebshof mit erkennen (erster Kurs eines nicht planmäßigen Einsatzwagen vom Betriebshof 1 Degerloch) . Planmäßig verkehrende Einsatzwagen waren früher immer mit der Linienkennung 7 unterwegs. So war der Kurs 7-81 ein planmäßig verkehrender Einsatzwagen vom Betriebshof 8 Zuffenhausen und davon der erste Kurs.

Benutzeravatar
#853
Beiträge: 265
Registriert: 31.03.2011 15:10
Wohnort: Erfurt

Re: Stuttgart: Aus DT 8 wird DT 8-S (mit 17 Bildern)

Beitrag von #853 » 25.11.2013 20:42

Danke für die Aufklärung. So in etwa hatte ich das auch verstanden, aber bevor man mir wieder meine Unwissenheit vorwirft, wollte ich nochmal gefragt haben.
Sind das Klebeziffern oder wirkt das nur so. Das wäre dann ja ziemlich unflexibel...
Zuletzt geändert von #853 am 25.11.2013 20:58, insgesamt 1-mal geändert.
Ich liebe Schachtelsätze.

Wer Ostern tankt, hat keinen billigen Sprit verdient.

Rüdiger Frey
Beiträge: 32
Registriert: 06.08.2008 16:57

Re: Stuttgart: Aus DT 8 wird DT 8-S (mit 17 Bildern)

Beitrag von Rüdiger Frey » 25.11.2013 20:51

Das sind transparente Kunststofftafeln die einfach in eine Halterung hinter dem Frontfenster gesteckt werden. Bei einem Wagenwechsel oder nach Dienstende werden diese einfach vom Fahrer entnommen. Übrigens hat der Sonderzug im Beitrag über den neuen Tango 4 Jahre später die exakt die selben Kurstafeln eingesteckt

Benutzeravatar
#853
Beiträge: 265
Registriert: 31.03.2011 15:10
Wohnort: Erfurt

Re: Stuttgart: Aus DT 8 wird DT 8-S (mit 17 Bildern)

Beitrag von #853 » 25.11.2013 20:59

Nochmal danke!
Ich liebe Schachtelsätze.

Wer Ostern tankt, hat keinen billigen Sprit verdient.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast