P-Wagen in München - die letzten Garnituren

Diskussionen zu allen anderen Fahrzeugtypen
Benutzeravatar
M73
Beiträge: 1098
Registriert: 17.09.2008 11:01
Wohnort: München

Re: P-Wagen in München - die letzten Garnituren

Beitrag von M73 » 14.01.2011 12:26

Wie aus Freakkreisen verlautet, spitzt sich die bereits angespannte Fahrzeugsituation weiter zu. Gestern fuhren deswegen alle vier P-Triebwagen, die noch für den regulären Fahrgastbetrieb ausgerüstet sind. Zwei mit Beiwagen, zwei ohne Beiwagen. Bis dato wurden maximal 3 P/p- Garnituren eingesetzt, da es anscheinend nur 3 Beiwagen mit aktueller HU gibt, die noch regelbetriebstauglich sind.
Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch .
(Karl Valentin, Münchner Volksschauspieler und Humorist)

Benutzeravatar
Sithis
Beiträge: 7984
Registriert: 23.03.2006 22:43
Wohnort: Berlin und Umland
Kontaktdaten:

Re: P-Wagen in München - die letzten Garnituren

Beitrag von Sithis » 14.01.2011 18:15

Hm, soweit ich weiß, gab es bei der U-Bahn aber zuletzt doch auch noch Gemischt-Züge?
Wäre natürlich mal was, ein C-Zug in Nürnberg oder sowas :mrgreen: .

Aber wieder zum Thema P-Wagen:

Es sind also vier Triebwagen fahrbereit? Ich dachte bislang immer, es wären drei. Hm.

Ohne Beiwagen dürfte natürlich auf manchen Linien eng werden, schätze ich auch mal als Nicht-Münchener. Bislang war der Größenvorteil eines kompletten Zuges doch immer das, was sie auf stark nachgefragten Linien so beliebt machte.
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

Benutzeravatar
M73
Beiträge: 1098
Registriert: 17.09.2008 11:01
Wohnort: München

Re: P-Wagen in München - die letzten Garnituren

Beitrag von M73 » 17.01.2011 08:59

Zur U-Bahn:
Münchner C-Wagen in Nürnberg ist höchst unwahrscheinlich, da die C-Wagen eine geringere Kurventreue haben, als A-Wagen und B-Wagen. In München mußten echt einige Stellen im Netzt nach Lieferung angepaßt werden!

Ich könnte mir auch vorstellen, daß die A-Wagen, die dann zerlegt wurden, schnell mal umgerüstet wurden – die waren doch einige Zeit im Nürnberger Untergrund.

Zum P-Wagen:
3 Kurse – bis Dato wurde auch ein P-Triebwagen nicht allein in die Schlacht geschickt.
Die Tw werden immer bunt durchgemischt.

Unter den Fahrgästen ist der P-Wagen so beliebt, weil man beim Hinsetzten sich nicht die Beine bricht und weil man selbst im übervollem P/p gut stehen kann und auch noch gute Chancen hat zur Türe zu kommen. Das ist bei den R-Wagen definitiv nicht der Fall.
Aber stimmt schon, P ohne p, da wird’s speziell an der FH schon ungemütlich…
Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch .
(Karl Valentin, Münchner Volksschauspieler und Humorist)

Benutzeravatar
M73
Beiträge: 1098
Registriert: 17.09.2008 11:01
Wohnort: München

Re: P-Wagen in München - die letzten Garnituren

Beitrag von M73 » 28.01.2011 10:30

Die Fahrzeugsituation spitzt sich in München offenbar weiter zu. Ein besonderes Indiz ist dafür, daß die P-Wagen in den letzten Tagen nach (fast) jahrelanger Werbeabstinenz wieder zunehmend mit Dach- als auch mit Seitenreklame unterwegs sind. :D
Offensichtlich rechnet man fest mit einem (werk-)täglichem Einsatz.
Auch die ständigen P-Wagen-Einsätze(gelegentlich auch am Wochenende), gegebenen Falles ohne Beiwagen, zeigen den Notstand weiter auf. :lol:

Augenscheinlich haben auch die optimistischsten MVG-Mitarbeiter den Glauben an eine schnelle S-Wagen-Zulassung verloren. Genährt wird dieses Gerücht durch den Umstand, daß die S-Wagen vor Weihnachten noch voll aufgerüstet im Betriebshof rumstanden und im Augenblick komplett abgerüstet auf den Abstellgleisen herumgammeln. :mrgreen:
Ein anderer Grund scheint mir persönlich aber wahrscheinlicher :!: :
Im Betriebshof wird gerade gebaut; aus Platzmangel wurden deshalb bereits einige Fahrzeuge in die Hauptwerkstätte verlegt. :idea:

Dieses führt dazu, daß einige verkehrstüchtige Museumsfahrzeuge zusätzlich im MVG-Museum stehen, welches zur Zeit temporär ein besonderes Schmankerl bereit hält: Einen P-Wagen auf der Besichtigungsgrube. :D

Leider fällt P-Triebwagen 2021 nach Elektrikschaden erstmal aus. :cry:
Aber nicht nur bei den P-Wagen gibt es einen Ausfall. Auch einige R-Wagen sind wieder mal liegen geblieben. :twisted: Eine R-Wagen-Leistung wurde natürlich durch einen P-Wagen-Zug ersetzt. So "verirrte" sich wieder ein P/p ins malerische Grünwald.
:ds:
Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch .
(Karl Valentin, Münchner Volksschauspieler und Humorist)

Benutzeravatar
Sithis
Beiträge: 7984
Registriert: 23.03.2006 22:43
Wohnort: Berlin und Umland
Kontaktdaten:

Re: P-Wagen in München - die letzten Garnituren

Beitrag von Sithis » 28.01.2011 21:58

Auf der Strecke nach Grünwald können die ja auch mal wieder so richtig schön ballern ;-) .

Hier ist übrigens ein etwas längeres Video über den Einsatz der P-Wagen in den letzten Tagen:

[youtube-hd][/youtube-hd]
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

Benutzeravatar
fahrmidda13
Beiträge: 1037
Registriert: 08.12.2006 01:57
Wohnort: Dresden

Re: P-Wagen in München - die letzten Garnituren

Beitrag von fahrmidda13 » 29.01.2011 20:50

Mal abgesehen davon, daß die P ohne Beiwagen sicherlich gut abgehen und auch optisch einen ganz netten (wenn auch ungewohnten) Eindruck machen, stellt sich mir die Frage, warum man mehrere Kurse solo fahren ließ, wenn nur ein Beiwagen defekt war. Hat das mit einer geringen Auslastung zu tun oder stehen eher logistische Gedanken dahinter?
Bild

Zwei Fuzzies stehen auf einer Signalbrücke.
"Weißt du", sagt der eine, "wenn ich hier oben stehe und den Zug knipse, fällt irgendwie alles von mir ab."
"Schön" sagt der andere. "Hauptsache, es fällt mir nicht in die Fotolinie."

Benutzeravatar
M73
Beiträge: 1098
Registriert: 17.09.2008 11:01
Wohnort: München

Re: P-Wagen in München - die letzten Garnituren

Beitrag von M73 » 31.01.2011 05:17

Hintergrund:

4 Stück Triebwagen – Tarifbereit

3 Stück Beiwagen – Tarifbereit

Bis Dato fuhren grundsätzlich nur P/p – also 3 Kurse (also ein P zur Reserve).

Bevor man einen Kurs komplett ausfallen läßt, fährt man jetzt eben ohne p.
Und wenn jetzt eh schon ein P wegen Schaden ohne fährt, warum nicht auch gleich ein Zweiter.
So kommt praktisch das gesamte fahrbereite P/p-Fahrzeugmaterial in Einsatzt.

Etliche R-Wagen stehen noch wegen diverser Mängel rum (Unfälle, Elektronikprobleme ect.).
Und wenn sich nicht bald was auf Verwaltungsebene tut, kommen noch Abstellungen wegen fehlender HU dazu.
Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch .
(Karl Valentin, Münchner Volksschauspieler und Humorist)

Benutzeravatar
M73
Beiträge: 1098
Registriert: 17.09.2008 11:01
Wohnort: München

Re: P-Wagen in München - die letzten Garnituren

Beitrag von M73 » 03.02.2011 12:22

Der Fahrzeugmangel hat sich nun auch in der lokalen Presse herumgesprochen. Auch die Spekulationen über den Tramneubau nach St. Emmeram sind in der Presse, damit auch in der Öffentlichkeit, angekommen.
Daß die P-Wagen und auch alle anderen fahrbereiten Fahrzeuge zur Zeit bis aufs Letzte ausgelutscht werden ist nur ein weiteres Indiz für die Fahrzeugmisere.

http://www.tz-online.de/aktuelles/muenc ... 07111.html
Lest doch bitte hier auch die Kommentare:
http://www.abendzeitung.de/muenchen/245563
Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch .
(Karl Valentin, Münchner Volksschauspieler und Humorist)

Benutzeravatar
Sithis
Beiträge: 7984
Registriert: 23.03.2006 22:43
Wohnort: Berlin und Umland
Kontaktdaten:

Re: P-Wagen in München - die letzten Garnituren

Beitrag von Sithis » 03.02.2011 14:03

Tja, das ist brD pur, Beamtenkleinscheiße par excellence, das Wort "Genehmigung"(bei diesem Wort steigt neuerdings sowieso immer mein Blutdruck - nicht aufregen, nicht aufregen, nicht aufregen...) kommt sowieso nur von "genehm" und wie es aussieht, ist es dem Korintenkacker bei der TAB nicht genehm, daß die Straßenbahnen fahren.
Damit wenigstens etwas fährt, schlage ich vor, daß ein Tempolimit von 20km/h eingeführt wird, dann kann auch nichts passieren.
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

Benutzeravatar
M73
Beiträge: 1098
Registriert: 17.09.2008 11:01
Wohnort: München

Re: P-Wagen in München - die letzten Garnituren

Beitrag von M73 » 04.02.2011 13:09

Kurzmeldung:
Alle vier P-Triebwagen und drei P-Beiwagen wieder im Einsatz.
Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch .
(Karl Valentin, Münchner Volksschauspieler und Humorist)

Benutzeravatar
M73
Beiträge: 1098
Registriert: 17.09.2008 11:01
Wohnort: München

Re: P-Wagen in München - die letzten Garnituren

Beitrag von M73 » 04.10.2011 05:36

Wie es mit den Linien-P in München weiter geht, steigt und fällt mit der S-Wagen-Zulassung. Auf jeden Fall gibt es keine Gelder mehr für Großreparaturen. Z.B. wird ab Januar einer der beiden p-Beiwagen abgestellt – der Triebwagen wird, wenn nötig, dann nur noch Solo in die Schlacht geschickt.
Es sind nun bereits genug Varios geliefert, daß bei einer erteilten Zulassung sofort alle P-Linienfahrten eingestellt werden.
Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch .
(Karl Valentin, Münchner Volksschauspieler und Humorist)

Benutzeravatar
Sithis
Beiträge: 7984
Registriert: 23.03.2006 22:43
Wohnort: Berlin und Umland
Kontaktdaten:

Re: P-Wagen in München - die letzten Garnituren

Beitrag von Sithis » 04.10.2011 14:15

Aber ich denke, beim großen Besäufnis-Fest letzte Woche waren sie sicher noch im Einsatz, oder?
Notfalls mietet man KT4D aus Berlin :lol: . Obwohl, nicht daß es da auch Zulassungstheater gibt...
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

Benutzeravatar
M73
Beiträge: 1098
Registriert: 17.09.2008 11:01
Wohnort: München

Re: P-Wagen in München - die letzten Garnituren

Beitrag von M73 » 04.10.2011 17:56

Speziell für die Wiesn ist die Tram eh sekundär der Zubringer. Der Löwenanteil wird über die U-Bahnen an- und weggekarrt, dicht folgt die S-Bahn. Danach kommt irgendwann der Bus, bis ganz zum Schluß die Trambahn winkt. Bei der Trambahn wird nicht einmal eine Taktverdichtung für die Wiesen vorgenommen - allenfalls der 10 Min-Takt geringfügig verlängert.

In letzter Zeit finden P-Wagen nur noch auf dem 21ger, meist nur noch mit einem Kurs zum Fahrgasteinsatz, ganz selten nur noch auf dem 27ger. Man könnte den Eindruck gewinnen, als ob die MVG mit einer gewissen (künstlichen?) Fahrzeugknappheit dem Fahrgast den Bedarf der schnellen Variobahnzulassung nahe bringen möchte. Auffällig ist in dem Zusammenhang, daß seit Kurzem überwiegend R2 auf dem 27ger zu finden sind – sonst eher Bund gemischt. Dagegen ist auf dem 15/25ger vermehrt R3 im Einsatz.

Zufall ? oder Kalkül ?

Auch die vergangenen Wiesnwochen war auffällig wenig von P-Linien-Fahrzeugen zu sehen. Dagegen wurde offenbar die Oktoberfestzeit dafür genutzt, die erhöhten Fahrbereitschaften für Schulungen, auch auf dem P/p, zu nutzen.

Mal sehen, wie der Winter wird. Wenn die Varios dann noch nicht Fahren und es zu erhöhten Fahrzeugausfällen durch witterungsbedingte Unfälle kommt, vielleicht greift man dann nochmals im vollem Umfang auf die P-Wagen zurück. Aber ich glaub es kaum
:| .
Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch .
(Karl Valentin, Münchner Volksschauspieler und Humorist)

Benutzeravatar
M73
Beiträge: 1098
Registriert: 17.09.2008 11:01
Wohnort: München

Re: P-Wagen in München - die letzten Garnituren

Beitrag von M73 » 07.10.2011 15:40

Daß die P-Wagen in München seit geraumer Zeit nur noch sehr sparsam eingesetzt werden, ist wohl dem gestiegen Anspruch der Fahrgäste geschuldet. Offenbar sind die 2 Stufen dem gemeinen Fahrgast schon nicht mehr zumutbar – auf alle Fälle haben sich in den letzten Monaten die Beschwerden bei der MVG über die Altbaukisten stark gehäuft, weil diese eben nicht fast ebenerdig betreten werden können. So war es zumindest aus der Emmy-Noether-Str. zu hören.
Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch .
(Karl Valentin, Münchner Volksschauspieler und Humorist)

Benutzeravatar
Sithis
Beiträge: 7984
Registriert: 23.03.2006 22:43
Wohnort: Berlin und Umland
Kontaktdaten:

Re: P-Wagen in München - die letzten Garnituren

Beitrag von Sithis » 07.10.2011 17:02

Dann würde ich die Kurse ausfallen lassen, damit die Fahrgäste sehen, was sie davon haben. Wenn irgendwer lieber gar nicht fährt statt zwei Stufen zu erklimmen, dann soll er es tun.
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast