Tatra-"Vorgänger" aus Prag von 1950

Diskussionen zu allen anderen Fahrzeugtypen
Antworten
Benutzeravatar
Sithis
Beiträge: 7989
Registriert: 23.03.2006 22:43
Wohnort: Berlin und Umland
Kontaktdaten:

Tatra-"Vorgänger" aus Prag von 1950

Beitrag von Sithis » 06.03.2008 12:44

Daß man in Prag schon vor der Tatra-Zeit Straßenbahnen baute, dürfte ja bekannt sein.

Allerdings dürfte kaum bekannt sein, daß man schon 1950 damals moderne zweiachsige Großraumwagen mit Beiwagen produzierte. Rein äußerlich vergleichbar mit den Schweizer Be4/4(allerdings breiter und nicht so schnittig), wurden damals 25 Triebwagen nach Brno geliefert. Sie trugen die Nummern 117-141. Die Beiwagen trugen die Nummern 297-326. 1953 kamen nochmal 5 Triebwagen der Nummern 142-146 hinzu, die Brno selber baute.

1970 erhielten all diese Wagen eine um 1000 höhere Nummer. Sie standen noch bis 1974 im Dienst, die Beiwagen bis 1973. Einige Wagen wurden danach noch als Arbeitswagen genutzt(Nummern 4000).

Zumindest eines dieser bemerkenswerten Fahrzeuge ist erhalten geblieben und verkehrt wohl als Kaffee-Bar im Netz von Brno. Hier mal drei Bilder von Railfan Europe. Die Infos selber habe ich aus dem Buch "Straßenbahnbetriebe in Osteuopa II" von Hans Lehnhart und Claude Jeanmaire.

Bild

Bild

Bild
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

Tatramaxi
Beiträge: 138
Registriert: 03.04.2007 20:12
Wohnort: Bochum

Re: Tatra-"Vorgänger" aus Prag von 1950

Beitrag von Tatramaxi » 06.03.2008 13:29

ja, ich hatte schon davon gehört, das es sowas schon gab.
Gruß Max

Benutzeravatar
T3D-Fan
Beiträge: 492
Registriert: 27.08.2006 20:29
Wohnort: Braunschweig

Re: Tatra-"Vorgänger" aus Prag von 1950

Beitrag von T3D-Fan » 06.03.2008 20:00

Die "neuen" PAL-Seitenblinker und Rückleuchten stören irgendwie ein bisschen den Gesamteindruck. Aber ansonsten ganz interessant. Ich hatte das noch nicht gewusst.

Benutzeravatar
Sithis
Beiträge: 7989
Registriert: 23.03.2006 22:43
Wohnort: Berlin und Umland
Kontaktdaten:

Re: Tatra-"Vorgänger" aus Prag von 1950

Beitrag von Sithis » 06.03.2008 21:05

Die Blinker und die Seitenleuchten sind halt "raufgepflanzt", da diese Wagen sie früher wohl noch nicht hatten ;-) . In meinem Buch sind sie auf dem Bild dort noch ohne jegliche weitere Lampen ausgestattet.
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

Benutzeravatar
Möckern-Peter
Beiträge: 2095
Registriert: 21.06.2010 20:57
Wohnort: Leipzig

Re: Tatra-"Vorgänger" aus Prag von 1950

Beitrag von Möckern-Peter » 11.11.2010 04:02

Oh Mann, diese Wagen waren ihrer Zeit weit voraus!! Mit Bw. sicher tolle Züge.
Und sind tatsächlich mit den Basler 400ern jener Jahre vergleichbar!
Ich sage ja immer: Der Ostblock gab sich anfangs Mühe ("überholen ohne einzuholen" - Zitat von Kalter Ulbricht), bevor er das Rennen verlor...
Auch Gotha gab sich ja bis 1967 zumindest qualitativ wenn auch vielleicht mehr innovativ Mühe, bis es durch ein Politikum entmachtet wurde.
Wenn alle Betriebe nur T6/KT4(t)/KT8 verwenden würden, wäre die Welt eintöniger. Schöner wäre sie trotzdem!

Zazní-li výstraha, opust'te dverní prostor!

Kava je balzam za srce in duso. (slowen.: Kaffee ist Balsam für Herz und Seele) Giuseppe Verdi
Gustav Mahler ergänzte: Hier ist es wunderherrlich und repariert ganz sicher Leib und Seele.

Prosimo se med voznju ne pogovarjete z voznikom!

Kein Sarkasmus liegt mir völlig fern :-)

Der frühe Vogel kann mich mal... (am Abend treffen - was sonst!)

Standi
Beiträge: 549
Registriert: 04.08.2010 15:57

Re: Tatra-"Vorgänger" aus Prag von 1950

Beitrag von Standi » 11.11.2010 23:10

Die Wagen wurden aber nicht bei TATRA gebaut, sondern in einer Brünner Firma.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast