Ikarus Sonderfahrt Görlitz / Zittau und Umgebung (28B)

Sonstiges zum Thema Straßenbahnen: Hier wird über das diskutiert, was thematisch nicht in die anderen Foren passt
Antworten
Benutzeravatar
Daniel Kramer
Beiträge: 199
Registriert: 21.12.2006 19:10
Wohnort: Görlitz
Kontaktdaten:

Ikarus Sonderfahrt Görlitz / Zittau und Umgebung (28B)

Beitrag von Daniel Kramer » 02.05.2011 20:16

Hallo Busfreunde sowie Freunde der Ikarusbusse,

am Samstag, dem 30. April 2011 veranstaltete die
Arbeitsgemeinschaft Görlitzer Straßenbahn e.V.
eine Bussonderfahrt mit einem Ikarusbus vom Typ 263
der KVG - Zittau im Bereich Zittau - Görlitz und Umgebung.

Unser Motto:
Erleben wir gemeinsam noch einmal eine Zeitepoche, als ungarische Busse zu unserem DDR- Alltag zählten,
dessen Ära einst unerwartet vor ca. zwei Jahrzehnten ein schnelles Ende fand.

Bereits 1991, vor 20 Jahren fuhren im Görlitzer Stadtverkehr überwiegend Ikarusbusse,
die man bereits 1992 nur sporadisch erleben konnte, da sie von gebrauchten Fahrzeugen aus der Partnerstadt Wiesbaden ersetzt wurden.
Die Busse vom Typ 260 und 280 waren meist Vertreter, die einst in Berlin ihre ersten Jahre erlebten und
nach dortigen Neuzugängen an andere Städte der DDR, so auch Görlitz, abgegeben wurden.
Teils in Berliner Lackierung kamen die Fahrzeuge in der Neißestadt zum Einsatz.
Nur auf einigen Überlandlinien konnten Ikarus – Überlandausführungen noch wenige Jahre gesehen werden.

Unsere Fahrt, die von perfekten Wetter und einem Klasse Publikum begleitet wurde,
begann in Zittau und ging über
Bernstadt – Hagenwerder – Görlitz – Königshain – Reichenbach – Bernstadt wieder zum Ausgangspunkt Zittau.

Im Mittelpunkt stand das Nachstellen einiger Buslinien und Ihrer Routen,
wie sie bis zum 07.12.1991 in Görlitz anzutreffen waren.

Zu dieser Fahrt haben vier außerdem eine Ansichtskartenserie mit 4 Stück,
rund um Ikarusbusse in Görlitz herausgebracht, die in unserem Vereinsshop preiswert für 3€ erworben werden kann.


Nun einige Eindrücke bildlich festgehalten:
[hr]
Bild
:hst: Fahrtbeginn mit Begegnung eines Dampzuges der Zittauer Schmalspurbahn am Bahnhof Zittau.
-
[hr]
Bild
:hst: Kurz danach am Haltepunkt Zittau begegneten wir noch einmal dem Dampzug, der seine Fahrt in Richtung Zittauer Gebirge fortsetzt.
-
[hr]
Bild
:hst: Nachdem der Dampzug Richtung Gebirge seine Fahrt fortsetzte, fuhren wir nach Bernstadt
und besichtigten den Betriebshof mit seinen Linienfahrzeugen.
-
[hr]
Bild
:hst: Am Markt in Bernstadt machten wir im historischen Ortskern einen weiteren Halt.
-
[hr]
Bild
:hst: Markt in Bernstadt
-
[hr]
Bild
:hst: Markt in Bernstadt
-
[hr]
Bild
:hst: Am Tagebau - Museum Hagenwerder / Tauchritz machten wir Station am gigantischen 1961 gebauten Bagger,
der bis anfang der 90er Jahre seinen täglichen Einsatz absolvierte.
Heute als Museum ist er mit einer Führung rund um zu besichtigen.
-
[hr]
Bild
:hst: Noch einmal die gigantische Größe von 33,5 m über unseren Ikarus.
-
[hr]
Bild
:hst: Nach dem "Baggerbesuch" trafen wir in Görlitz-Weinhübel ein und befuhren das Gelände
des ehemaligen Kraftverkehrs, zu DDR-Zeiten eine Oase von Ikarusbussen.
Heute ist das Gelände von wenigen Firmen besetzt.
Im Hintergrund ist die 420m hohe Landeskrone, der Görlitzer Hausberg zu sehen.
-
[hr]
Bild
:hst: Nun beginnt mit Originalgetreuer Zielanzeige unsere Fahrt der damaligen Buslinie F,
Kraftverkehrshof - Königshufen.
-
[hr]
Bild
:hst: Ein Halt auf der Leschwitzer Straße in Weinhübel,
an dieser Stelle gab es bis 1991 eine Haltestelle, bis ab 07.12.1991 die Straßenbahn die Hautverkehrsrolle (wieder) übernahm.
Damit war Busverkehr in Görlitz durch Stadtbusse in Weinhübel erst einmal weitestgehend Geschichte.
KT4D-C TW 309 auf der Linie 3 bei Einfahrt in die Wendeschleife.
-
[hr]
Bild
:hst: Ebenfalls bis 07.12.1991 startete hier die Stadtbuslinie A Richtung Rauschwalde.
Damals "Haus der Jugend". heute Goethestraße. Eine Haltestelle ist seit dem hier Vergangenheit.
-
[hr]
Bild
:hst: Goethestraße / Denkmal, ebenfalls eine Haltestelle die seit 20 Jahren an dieser Stelle nicht mehr existiert.
Heute ist sie wenige Meter gegenüber auf der Sattigstraße.
-
[hr]
Bild
:hst: Seit Jahrzenten wird die Emmerichstraße keinen Bus mehr gesehen haben.
Wo heute eine Supermarktfiliale steht, gab es hier mal einen Busbetriebshof.
-
[hr]
Bild
:hst: Zentrale Haltestelle im Herzen von Görlitz, der Demianiplatz.
Hier trafen und treffen sich die Straßenbahnen- und Buslinien.
Unser Ikarus wartet hinter einem Citaro der Stadtbuslinie A, die 516 verlässt gleich die Haltestelle in Richtung Landeskronsiedlung.
-
[hr]
Bild
:hst: Demianiplatz mit seinen historischen Bauten
-
[hr]
Bild
:hst: Begegnung mit dem Citaro - Stadtbus 507 auf der Linie B Richtung Virchowstraße,
dahinter KT4D-C TW 316 der Linie 3 Richtung Königshufen / Am Marktkauf, baustellenbedingt linksgleisig.
-
[hr]
Bild
:hst: Im Altstadtkern "Am Hirschwinkel" fuhr an dieser Stelle bis Ende der 90ger die Stadtbuslinie C in/aus Richtung Klingewalde.
Heute liegt die Route als Linie A auf einer Nachbarstraße.
-
[hr]
Bild
:hst: Die historische Altstadt, nahe des Nikolaigraben, im Hintergrund der Nikolaiturm
sowie die Türme der Peterskirche, (Peter und Paul)
-
[hr]
Bild
-
:hst: Endstelle Diesterwegplatz in Rauschwalde, einst die Buslinien A und E,
heute die Linien B und N, die hier enden und starten. Unser Ikarus begegnet Citaro 507 der Linie B.
-
[hr]
Bild
:hst: Endstelle Landeskronsiedlung, wir stellen die Linie C nach, heute ist hier die Linie A vertreten.
Im Hintergrund ist die 420m hohe Landeskrone, der Görlitzer Hausberg zu sehen.
-
[hr]
Bild
:hst: In den siebziger Jahren gab es Busverkehr auf der Paul-Taubadel-Straße in Rauschwalde.
-
[hr]
Bild
:hst: Nach dem wir Görlitz verlassen haben, ging unserer Tour weiter über idylisch gelegene Dörfer,
hinter Girbigsdorf machten wir an einem Feldweg Halt.
Noch einmal im Hintergrund die 420m hohe Landeskrone, der Görlitzer Hausberg zu sehen.
-
[hr]
Bild
:hst: Überlandbusse hielten zu DDR-Zeiten auch am Bahnhof Königshain.
Hier verkehrte einst die Görlitzer Kreisbahn, Görlitz-Königshain-Weißenberg bis 1972,
danach bis 1993 Görlitz-Königshain. Durch den Fahrgastrückgang sowie der Einstellung
des Güterverkehrs wurde die Strecke eingestellt. Versuche sie touristisch zu erhalten,
blieben bislang aus. Ab 2009 wurde nach Demontagen der Gleise ein Radweg entlang der Trasse gebaut.
In Königshain gibt es letzte Zeitzeugen, die Gleise beider Bahnsteige und ein paar alte Fahrzeuge.
-
[hr]
Bild
:hst: Königshain am Bahnhof
-
[hr]
Bild
:hst: Königshain am Fürstenstein
-
[hr]
Bild
:hst: In Reichenbach an der Haltestelle Markt.
-
[hr]
Bild
:hst: Nun erreichen wir wieder unseren Ausgangspunkt Zittau Bahnhof.
-
[hr]
Nun geht sie zu Ende, eine Fahrt die lang in guter Erinnerung bleibt.
An dieser Stelle geht noch einmal ein ganz besonderer Dank an unseren Zittauer Busfahrer
sowie seine Kollegen, die zu der Fahrt mitgewirkt und das ganze ermöglicht haben,
sowie ein Dank allen Teilnehmern die dabei waren.

Eine Fahrt ähnlicher Route, im nächsten Jahr wird gewiss folgen.

Ich hoffe der Beitrag gefällt.
Grüße von Daniel aus Görlitz.
Bild

Benutzeravatar
Sithis
Beiträge: 7974
Registriert: 23.03.2006 22:43
Wohnort: Berlin und Umland
Kontaktdaten:

Re: Ikarus Sonderfahrt Görlitz / Zittau und Umgebung (28B)

Beitrag von Sithis » 02.05.2011 23:01

Wurde mit offener Tür gefahren? :mrgreen:
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

Benutzeravatar
fahrmidda13
Beiträge: 1037
Registriert: 08.12.2006 01:57
Wohnort: Dresden

Re: Ikarus Sonderfahrt Görlitz / Zittau und Umgebung (28B)

Beitrag von fahrmidda13 » 03.05.2011 11:49

Nette Bilder, danke fürs Einstellen!
Was ist denn zwischenzeitlich mit dem Bugschmuck passiert? :wink:
Bild

Zwei Fuzzies stehen auf einer Signalbrücke.
"Weißt du", sagt der eine, "wenn ich hier oben stehe und den Zug knipse, fällt irgendwie alles von mir ab."
"Schön" sagt der andere. "Hauptsache, es fällt mir nicht in die Fotolinie."

Benutzeravatar
Daniel Kramer
Beiträge: 199
Registriert: 21.12.2006 19:10
Wohnort: Görlitz
Kontaktdaten:

Re: Ikarus Sonderfahrt Görlitz / Zittau und Umgebung (28B)

Beitrag von Daniel Kramer » 03.05.2011 20:52

Nette Bilder, danke fürs Einstellen!
Was ist denn zwischenzeitlich mit dem Bugschmuck passiert? :wink:


Der wurde auf Wunsch einiger Teilnehmer entfernt,
da es im Stadtverkehrsbereich etwas originalgetreuer aussieht.

Wurde mit offener Tür gefahren? :mrgreen:
Nein, jedoch wäre möglich gewesen;-) grins

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast