Nebenjob Straßenbahnfahrer

Sonstiges zum Thema Straßenbahnen: Hier wird über das diskutiert, was thematisch nicht in die anderen Foren passt
Benutzeravatar
M73
Beiträge: 1105
Registriert: 17.09.2008 11:01
Wohnort: München

Re: Nebenjob Straßenbahnfahrer

Beitrag von M73 » 11.09.2009 09:29

Wenn der Postausgang leer ist und noch keine Antwort kam, weiß ich, daß meine Kontakte hier mal wieder etwas schreibfaul oder überarbeitet sind . (oder beides)
Wenn von mir keine Antwort kommt, kann es aber auch daran liegen, daß eben schon alles dazu gesagt (bzw. geschrieben) wurde.
Ich muß ja nicht immer das letzte Wort haben. :wink:
Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch .
(Karl Valentin, Münchner Volksschauspieler und Humorist)

Benutzeravatar
tx2402
Beiträge: 50
Registriert: 04.08.2009 20:01
Wohnort: Berlin-Weißensee

Re: Nebenjob Straßenbahnfahrer

Beitrag von tx2402 » 11.09.2009 13:07

Bin halt gewöhnt, daß nur dann was im Ausgang hängen bleibt, wenn irgend'n Übermittlungsfehler vorlag.
Die meisten meiner Forumsaktivitäten passieren ja von unterwegs.
Und der verwendete "Aushilfsbrowser" spinnt manchmal.

Benutzeravatar
timi-tomi
Beiträge: 197
Registriert: 21.06.2009 17:41
Wohnort: Magdeburg

Re: Nebenjob Straßenbahnfahrer

Beitrag von timi-tomi » 01.02.2010 17:05

Ich hab nochmal eine kurze Frage.

Es ist ja so, dass man mind. 21 sein muss, um den Personenbeförderungsschein zu bekommen, damit man alleine im Liniendienst Fahrgäste befördern darf.
Wie sieht das nun aber aus mit Leuten, die mit 16, 17.. die Ausbildung "Fachkraft im Fahrbetrieb" machen und nach Abschluss der 3 Jahre noch keine 21 sind? Dürfen die dann trotzdem fahren, oder werden die dann nicht übernommen.. etc.?

Es ist ja so, dass die Technische Aufsichtsbehörde die Personenbeförderungsscheine ausstellt. Ist die Regelung mit den 21 Jahren einheitlich oder von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich?

Manitou
Beiträge: 822
Registriert: 06.10.2006 00:36

Re: Nebenjob Straßenbahnfahrer

Beitrag von Manitou » 02.02.2010 01:12

Erstmal besteht die Möglichkeit, daß die Absolventen einer Berufsausbildung vor Vollendung des 21. Lebensjahres lediglich Betriebsfahrten (ggf. auch den Rangierdienst im Betriebshof) durchführen. Andererseits hat ein Verkehrsbetrieb auch andere Aufgaben, als den unmittelbaren Fahrdienst. Somit gibt es Aufgabenfelder, um den Zeitraum bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres zu überbrücken.
Bei der Eisenbahn kann der Lokführerschein Klasse 1 mit 18, Klasse 3 (unbeschränkter Einsatz) mit 21 Jahren gemacht werden (ab welchem Alter Klasse 2, weiß ist nicht). Mit Klasse 1 kann man z.B. im Rangierdienst bzw. auf Anschlußbahnen fahren (auch Baumaschinen im Baugleis), für Züge im Fernverkehr braucht man Klasse 3. Ähnliche Stufen sind bei Straßenbahnen auch denkbar.

Benutzeravatar
Sithis
Beiträge: 7974
Registriert: 23.03.2006 22:43
Wohnort: Berlin und Umland
Kontaktdaten:

Re: Nebenjob Straßenbahnfahrer

Beitrag von Sithis » 03.02.2010 17:49

In der Regel ist es wohl so, daß die Ausbildung zur Fachkraft im Fahrbetrieb auch eine Ausbildung zum Mechaniker enthält. Die eigentliche Ausbildung zum Fahren umfaßt meistens tatsächlich nur 3-4 Monate. Sollte also jemand noch nicht 21 sein, wird er sicher auch noch in der Werkstatt eingesetzt. Die Fahrerausbildung dauert in jedem Bereich nicht unbedingt sehr lange. Die meisten Lokführer(zumindest die auf dem Gebiet der ehemaligen DDR) haben wohl auch noch die "klassische" Reichsbahnerausbildung gemacht, also 3,5 Jahre Kommunikationselektroniker und dann noch 1 Jahr Ausbildung im Fahrdienst.
Die reine Fahrausbildung dauert bei Bus und auch LKW ja auch nicht so lange.

Warum man eigentlich erst ab 21 Jahren fahren darf, ist mir unklar. Jedes Halbhirn darf mit 18 den Lappen machen(inzwischen ja sogar schon vorher) und Auto fahren, was auch eine hohe Verantwortung mit sich bringt, aber jemand, der gezielt eine Ausbildung macht, darf erst mit 21 fahren? Seltsame Logik...ich denke, wer eine Ausbildung für diesen Beruf macht, dürfte auch genügend Verantwortungsbewußtsein haben, bei irgendwelchen Halbstarken, die dann mit motorisiertem Untersatz auf die Menschheit losgelassen werden, bin ich mir nicht so sicher.
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

Benutzeravatar
timi-tomi
Beiträge: 197
Registriert: 21.06.2009 17:41
Wohnort: Magdeburg

Re: Nebenjob Straßenbahnfahrer

Beitrag von timi-tomi » 22.05.2011 22:25

Eigentlich bin ich ja dagegen, im Internet persönliche Sachen von sich preizugeben, aber ich denke das geht hier in Ordnung. Freue mich gerade, da ich nach über einem Jahr Wartezeit nun Gewissheit habe:

Am 11.07. (erster Tag der Semesterferien) beginnt meine Fahrschulausbildung bei der MVB. Sie haben mir gesagt, dass sie ca. 8 Wochen dauern wird. Danach bin ich studentische Aushilfskraft und fahre Bahn. Ich bin schon sehr gespannt was mich erwartet. Schade, dass es im Internet, im Gegensatz zur Autofahrschule, keine oder kaum Materialien gibt zur Vorbereitung. Also warte ich weiter geduldig ^^ Ne alte Ausgabe der DF-Strab hab ich aber da. :D
Einzige Sorgen mache ich mir um den technischen Teil, ich hoffe man muss nicht den Beschleuniger selber bauen (mal überspitzt gesagt ^^)

Benutzeravatar
Sithis
Beiträge: 7974
Registriert: 23.03.2006 22:43
Wohnort: Berlin und Umland
Kontaktdaten:

Re: Nebenjob Straßenbahnfahrer

Beitrag von Sithis » 23.05.2011 00:01

Persönliche Daten...manche Leute haben lustige Vorstellungen. Klar, wenn man sich mit Klarnamen und möglichst noch mit der halben Biografie bei Facebook präsentiert, weiß jeder, was Sache ist. Aber ich denke mal, "timi-tomi" wird man bei der MVB nicht kennen...

Semesterferien gehen ja immer ca. 3 Monate. Da kannst du ja mit etwas Glück noch einen Monat fahren.
Am 11.7. schon Ferien? Hätte ich gerne...
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

Benutzeravatar
timi-tomi
Beiträge: 197
Registriert: 21.06.2009 17:41
Wohnort: Magdeburg

Re: Nebenjob Straßenbahnfahrer

Beitrag von timi-tomi » 23.05.2011 10:03

aus meinem nick kann man schon den richtigen namen erkenne ;)

jo, semesterferien gehen bis anfang oktober, danach gibts dienst wie ihn die uni zulässt.

Benutzeravatar
Sithis
Beiträge: 7974
Registriert: 23.03.2006 22:43
Wohnort: Berlin und Umland
Kontaktdaten:

Re: Nebenjob Straßenbahnfahrer

Beitrag von Sithis » 23.05.2011 14:48

Na ja, und selbst wenn, ich meine, du verrätst hier ja keine Betriebsgeheimnisse...wenn man Leute zur Ausbildung sucht, wird man das ja nicht so geheimhalten, als würde man zu einem Geheimdienst gehen ;-) .
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

Benutzeravatar
timi-tomi
Beiträge: 197
Registriert: 21.06.2009 17:41
Wohnort: Magdeburg

Re: Nebenjob Straßenbahnfahrer

Beitrag von timi-tomi » 15.11.2011 14:46

Heute hatte ich mein Abschlussgespräch und darf jetzt ganz alleine Bimmel fahren. :mrgreen:
Morgen der erste Dienst ohne Aufpasser, aufgeregt bin ich ja schon etwas. ^^

So das nur dazu, nicht das Zoni wieder sagt, ich melde mich zu wenig :D

Benutzeravatar
Sithis
Beiträge: 7974
Registriert: 23.03.2006 22:43
Wohnort: Berlin und Umland
Kontaktdaten:

Re: Nebenjob Straßenbahnfahrer

Beitrag von Sithis » 15.11.2011 15:41

Dann darfst du ja nun auch ganz alleine den Schlagstock schwingen :lol: .
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

Benutzeravatar
timi-tomi
Beiträge: 197
Registriert: 21.06.2009 17:41
Wohnort: Magdeburg

Re: Nebenjob Straßenbahnfahrer

Beitrag von timi-tomi » 17.11.2011 16:17

Ganz genau! Vergiss das Brecheisen nicht, tut am Schienenbein noch ein bisschen mehr weh! :lol:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast