Eisenach - vorgesehene Wiederinbetriebnahme um 1981/82?

Das Forum zu nicht mehr existierenden Straßenbahnbetrieben
Antworten
joschie99
Beiträge: 232
Registriert: 02.05.2008 10:32
Wohnort: Kölleda

Eisenach - vorgesehene Wiederinbetriebnahme um 1981/82?

Beitrag von joschie99 » 15.08.2019 15:02

Vor Jahren erzählte mir bereits ein Bekannter, dass es um 1981/82 herum vorgesehen war. Die zum Jahresende 1975 stillgelegte Straßenbahn in Eisenach wieder in Betrieb zu nehmen. Vorrausgesetzt, dass man relativ neuwertige Gothawagen von anderen Betrieben hätte bekommen können. Was jedoch nicht der Fall war, da die Einführung des KT4D nur schleppend und weiter hinter dem ursprünglichen Plan von 1973 vorranging. Und somit mögliche Meterspurbetriebe auch keine Kapazitäten hatten ihre Gothawagen im Austausch gegen neue KT4D nach Eisenach weiterzugeben.

Manitou
Beiträge: 842
Registriert: 06.10.2006 00:36

Re: Eisenach - vorgesehene Wiederinbetriebnahme um 1981/82?

Beitrag von Manitou » 17.08.2019 01:13

Dies halte ich für unwarscheinlich. Es hätte in den 70er Jahren die Möglichkeit bestanden, die Alt-Wagen im RAW Bln-Schöneweide in TZ 70 zu rekonstruieren (das haten sogar kleinere betriebe, wie z.B. Schöneiche wargenommen), was einem Neubau gleich gekommen wäre. Andererseits war auf Grund der beengten Straßen der Konflikt zwischen Kraftverkehr und Straßenbahn ein wesentlicher Stilllegungsgrund. Diesen hätte man nicht beseitigen können.

Benutzeravatar
Sithis
Beiträge: 7961
Registriert: 23.03.2006 22:43
Wohnort: Berlin und Umland
Kontaktdaten:

Re: Eisenach - vorgesehene Wiederinbetriebnahme um 1981/82?

Beitrag von Sithis » 26.08.2019 01:09

Also ich war vor einer Weile in Eisenach und auch wenn sich sicher in den letzten Jahrzehnten einiges geändert hat, erscheint das eher als unwahrscheinliche Theorie. Die Verkehrsführung war schon damals recht konfliktträchtig, wie sähe es da erst heute aus.
Überrest der Straßenbahn ist noch ein altes Depot - ansonsten nicht mehr viel.

Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

Antworten