Straßenbahnen & Nahverkehr in Nordchina, 6.10. - 21.10.2012

Diskussionen, Hinweise und Tipps zu Jubiläumsveranstaltungen, Sonderfahrten etc.
Antworten
peter.h.patt
Beiträge: 4
Registriert: 12.01.2012 23:12

Straßenbahnen & Nahverkehr in Nordchina, 6.10. - 21.10.2012

Beitrag von peter.h.patt »

Im Oktober 2012 fährt Tanago zu einer intensiven Bereisungs- und Besichtigungstour nach Nordchina. Besichtigt werden sollen die Betriebe in Peking, Changchun, Dalian, Shenyang, Tianjin, Nanjing, und Shanghai.

Zitat Webseite: "Der schienengebundene Nahverkehr in China ändert sich seit Jahren in rasantem Tempo: waren es ursprünglich nur drei Straßenbahnsysteme in Changchun, Dalian, und Anshan (letzteres wurde leider stillgelegt), schießen nun die "Light Rail" und "Metro"-Systeme wie Pilze aus dem Boden. Nur so können die Verkehrsplanner dem Infarkt des explosionsartig wachsenden Autoverkehrs im Lande Herr werden. Wir werden auf dieser Reise alle bereits betriebsfähigen Systeme besichtigen, so viele Linien wie möglich abfahren, und haben Sonderzugfahrten und Besichtigungen der Betriebshöfe geplant."

Wer mehr lesen möchte, klickt hier.

Grüße,
Peter
Meine Bilder im Netz:
Tanago Eisenbahnreisen
und
Flickr

Benutzeravatar
Sithis
Beiträge: 8080
Registriert: 23.03.2006 22:43
Wohnort: Berliner Umland
Kontaktdaten:

Re: Straßenbahnen & Nahverkehr in Nordchina, 6.10. - 21.10.2

Beitrag von Sithis »

Bißchen teuer :twisted: !
Da kann man sicher auch alleine fahren, schätze ich mal...
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

peter.h.patt
Beiträge: 4
Registriert: 12.01.2012 23:12

Re: Straßenbahnen & Nahverkehr in Nordchina, 6.10. - 21.10.2

Beitrag von peter.h.patt »

Natürlich kann man auch "alleine" durch China reisen. Dafür gibt´s dann auch keine Reiseleitung, keine Sonderfahrten, keine Besichtigungen der Betriebshöfe, niemanden der für Fahrkarten ansteht, und und und.
Die Erfahrung zeigt, daß Besuche bei den wirklich "kritischen" Betrieben immer aufgeschoben werden - bis es irgendwann zu spät ist und keine japanischen Vorkriegswagen mehr im Einsatz sind. Oder die Verantwortlichen ihre Meinung geändert haben und Blicke hinter die Kulissen untersagen. Oder total gierig werden und astronomische Gebühren für jedes "Extra" verlangen.

Grüße,
Peter
Meine Bilder im Netz:
Tanago Eisenbahnreisen
und
Flickr

Antworten