Gotha und die Thüringerwaldbahn

Straßenbahnbetriebe in Deutschland
Benutzeravatar
Möckern-Peter
Beiträge: 2101
Registriert: 21.06.2010 20:57
Wohnort: Leipzig

Re: Gotha und die Thüringerwaldbahn

Beitrag von Möckern-Peter » 25.10.2013 16:56

Also meine Erstbefürchtung - Stilllegung - hat sich zum Glück nicht bewahrheitet.
Aber was heißt das Schriftstück der DB: Abgabe an einen anderen nicht-DB-Verkehrsträger??
Solange Zugverkehr bleibt (und er ist wohl von Inanspruchnahme/Erlöse akzeptabel), sollten wir doch durchatmen.
Wenn alle Betriebe nur T6/KT4(t)/KT8 verwenden würden, wäre die Welt eintöniger. Schöner wäre sie trotzdem!

Zazní-li výstraha, opust'te dverní prostor!

Kava je balzam za srce in duso. (slowen.: Kaffee ist Balsam für Herz und Seele) Giuseppe Verdi
Gustav Mahler ergänzte: Hier ist es wunderherrlich und repariert ganz sicher Leib und Seele.

Prosimo se med voznju ne pogovarjete z voznikom!

Kein Sarkasmus liegt mir völlig fern :-)

Der frühe Vogel kann mich mal... (am Abend treffen - was sonst!)

Benutzeravatar
Sithis
Beiträge: 7974
Registriert: 23.03.2006 22:43
Wohnort: Berlin und Umland
Kontaktdaten:

Re: Gotha und die Thüringerwaldbahn

Beitrag von Sithis » 25.10.2013 17:57

...aber folgende Meldung macht doch nachdenklich bezüglich von künftigen Möglichkeiten des Kreuzens und Abstellens.
Na wenn man sonst keine anderen Sorgen wie den tatsächlichen Personenverkehr hat...wichtig ist der Erhalt der Strecke doch alleine nur, damit also Kreuzungs-Fotos auf Sonderfahrten machen kann, gee? :mrgreen: Besonders authentisch mit dem Ferkeltaxi mit MAN-Motor...ja, da kommt schon echtes (D)DR-Flair auf :lol: .
Aber was heißt das Schriftstück der DB: Abgabe an einen anderen nicht-DB-Verkehrsträger??
Solange Zugverkehr bleibt (und er ist wohl von Inanspruchnahme/Erlöse akzeptabel), sollten wir doch durchatmen.
Lies dir das Dokument nochmal genauer durch, dann kommst du drauf ;-) . Man möchte die Strecke verkaufen oder verpachten. Sicher deshalb, weil in den nächsten Jahren Investitionen anstehen, die den Verkaufspreis sogar überschreiten. Und dann hängen wohl noch Fördergelder mit dran, die man zurückzahlen müßte.

Hätte das Land Thüringen Geld, könnte es die Strecke ja möglicherweise kaufen und den Betrieb sichern. Wirklich Geld erwirtschaften läßt sich mit dieser Strecke nicht.
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

Benutzeravatar
koneggS
Beiträge: 2923
Registriert: 06.04.2006 16:29
Wohnort: Dresden

Re: Gotha und die Thüringerwaldbahn

Beitrag von koneggS » 25.10.2013 20:27

Keine Eisenbahnstrecke darf stillgelegt werden, bevor sie nicht zur Übernahme durch Dritte ausgeschrieben wurde. Genau das ist geschehen, wenn sich kein Interessent meldet, kann die Strecke stillgelegt werden. Ist somit die erste Etappe auf dem Weg zur Stilllegung. In dem Fall: Auch wenn nur einzelne Teile stillgelegt werden sollen, muss zuvor geprüft werden, ob nicht ein Dritter diese vorher übernehmen will.
Bild

Benutzeravatar
#853
Beiträge: 264
Registriert: 31.03.2011 15:10
Wohnort: Erfurt

Re: Gotha und die Thüringerwaldbahn

Beitrag von #853 » 27.10.2013 19:50

koneggS hat geschrieben:...ob nicht ein Dritter diese vorher übernehmen will.
Ich spiele ja schon Lotto...
Ich liebe Schachtelsätze.

Wer Ostern tankt, hat keinen billigen Sprit verdient.

Benutzeravatar
Möckern-Peter
Beiträge: 2101
Registriert: 21.06.2010 20:57
Wohnort: Leipzig

Re: Gotha und die Thüringerwaldbahn

Beitrag von Möckern-Peter » 27.10.2013 20:21

Merkwürdig ist doch immer nur, dass immer nur die DB "nicht kann"...
Geht eine Verbindung dann zur XY-Bahn über, rollt der Verkehr a) weiter, b) manchmal besser, c) usw.
Es geht irgendwie in's Hirn, dass sich erstere oft nur "entledigen" wollen, wozu sie keine Lust (mehr) haben.
Wenn alle Betriebe nur T6/KT4(t)/KT8 verwenden würden, wäre die Welt eintöniger. Schöner wäre sie trotzdem!

Zazní-li výstraha, opust'te dverní prostor!

Kava je balzam za srce in duso. (slowen.: Kaffee ist Balsam für Herz und Seele) Giuseppe Verdi
Gustav Mahler ergänzte: Hier ist es wunderherrlich und repariert ganz sicher Leib und Seele.

Prosimo se med voznju ne pogovarjete z voznikom!

Kein Sarkasmus liegt mir völlig fern :-)

Der frühe Vogel kann mich mal... (am Abend treffen - was sonst!)

bim
Beiträge: 226
Registriert: 30.08.2005 16:48
Wohnort: Berlin

Re: Gotha und die Thüringerwaldbahn

Beitrag von bim » 28.10.2013 00:00

Möckern-Peter hat geschrieben:Es geht irgendwie in's Hirn, dass sich erstere oft nur "entledigen" wollen, wozu sie keine Lust (mehr) haben.
Es kommt heutzutage darauf an, das der Betrieb bestellt und bezahlt wird.
Ohne bestellte Verkehrsleistung wird niemand eine Eisenbahnstrecke weiter instandhalten, vor allem nicht, wenn größere Investitionen nötig werden.
So long

Mario

Benutzeravatar
Möckern-Peter
Beiträge: 2101
Registriert: 21.06.2010 20:57
Wohnort: Leipzig

Re: Gotha und die Thüringerwaldbahn

Beitrag von Möckern-Peter » 28.10.2013 05:30

Das war hie rnicht gemeint. Wenn der Besteller bestellt, fährt jeder.
Aber merkwürdigerweise blühen Strecken dann wieder auf, wenn sich die DB getrennt hat und sie in andere Hände gelangten.
Wenn alle Betriebe nur T6/KT4(t)/KT8 verwenden würden, wäre die Welt eintöniger. Schöner wäre sie trotzdem!

Zazní-li výstraha, opust'te dverní prostor!

Kava je balzam za srce in duso. (slowen.: Kaffee ist Balsam für Herz und Seele) Giuseppe Verdi
Gustav Mahler ergänzte: Hier ist es wunderherrlich und repariert ganz sicher Leib und Seele.

Prosimo se med voznju ne pogovarjete z voznikom!

Kein Sarkasmus liegt mir völlig fern :-)

Der frühe Vogel kann mich mal... (am Abend treffen - was sonst!)

Benutzeravatar
koneggS
Beiträge: 2923
Registriert: 06.04.2006 16:29
Wohnort: Dresden

Re: Gotha und die Thüringerwaldbahn

Beitrag von koneggS » 31.10.2013 21:58

Man muss ja zwischen Infrastruktur und Betrieb unterscheiden. Die meisten Strecken gehören DB Netz, auch wenn NE-Bahnen darauf fahren.
Bei der Übernahme der Infrastruktur durch NE-Bahnen gibt es mindestens so viele Negativbeispiele wie positive Entwicklungen. Interessierte können ja mal im Internet sich Erkundigungen über die "Deutsche Regionaleisenbahn" einholen...
Bild

Ronny Quaß
Beiträge: 173
Registriert: 07.04.2010 15:14

Re: Gotha und die Thüringerwaldbahn

Beitrag von Ronny Quaß » 17.11.2013 12:04

Der Verkehr auf der Strecke ist für einen neuen Verkehrsvertrag ausgeschrieben. Da man aber netzseitig reduzieren will, ist eine Ausschreibung der Infrastruktur nötig.
-------------------------------------------------
Update

So machen wir das:
Bild


Es sind keine 15 Plätze mehr frei!

Viele Grüße und schönen Sonntag

Ronny Quaß
Gothaer Straßenbahnfreunde e.V.









@Sithis: Deine Sticheleien wirken nicht - spar Dir die Buchstaben!

Benutzeravatar
Sithis
Beiträge: 7974
Registriert: 23.03.2006 22:43
Wohnort: Berlin und Umland
Kontaktdaten:

Re: Gotha und die Thüringerwaldbahn

Beitrag von Sithis » 17.11.2013 14:32

Deine Sticheleien wirken nicht - spar Dir die Buchstaben!
Sticheleien? Es ist die Wahrheit und die schreibe ich, ob es dir gefällt oder nicht. Du tust ja gerade so, als sei es die einzige Bestimmung der Strecke, für gestellte und unauthentische Foto-Sonderfahrten herzuhalten. Auch wenn es dein größtes Vergnügen ist, schwerwiegender ist wohl der Verlust des Personenverkehrs. Natürlich erwarte ich dahingehend kein Einsehen("Wirkung" :mrgreen: ). Und zur Foto-Montage, kein Kommentar...
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

Ronny Quaß
Beiträge: 173
Registriert: 07.04.2010 15:14

Re: Gotha und die Thüringerwaldbahn

Beitrag von Ronny Quaß » 17.11.2013 17:15

Es hat nun schon das ganze Forum mitbekommen, wie Deine Einstellung zu Fotosonderfahrten ist, Du brauchst es nicht ständig zu wiederholen, denn es nervt bzw. interessiert keinen.

Es ging hier nie um die Einstellung des SPNV (das eine Ausschreibung mit Neuvertrag im Gange ist, war schon lange bekannt), sondern um weiteren Rückbau von Infrastruktur.
Falls Du es noch nicht gelesen hast:
http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE ... XT:DE:HTML

Hier zum Rückbau:
http://www.bahnmarkt.eu/oeffentliche_au ... 98454.html

Infrastruktur UWN nach TEN (Abstellgleis ist mit Handweiche angebunden)
http://fahrweg.dbnetze.com/file/2427610 ... WN_ISR.svg

Wenn nicht noch wo eine andere Ausschreibung exisitiert, dann geht es um den Rückbau der Anschlußweiche der alten Anschlußbahn.

Benutzeravatar
Sithis
Beiträge: 7974
Registriert: 23.03.2006 22:43
Wohnort: Berlin und Umland
Kontaktdaten:

Re: Gotha und die Thüringerwaldbahn

Beitrag von Sithis » 17.11.2013 18:37

Du solltest nicht vom "ganzen Forum" schreiben, wenn du nur deine Ansicht wiedergibst. Es ging auch gar nicht um meine Ansicht zu Fotosonderfahrten, wiederum vertrittst du ja die entgegengesetzte Ansicht(die natürlich auf jeden Fall alle interessiert :mrgreen: ), nach der es ja anscheinend nichts Besseres und Wichtigeres als solche Fotofahrten auf der Welt gibt und jede andere Meinung gilt gleich als "Stichelei". Und wenn du schon dauernd so penetrant Werbung für deine Fahrten machst, mußt du auch mit Gegenmeinungen leben können. Andernfalls solltest du dich auf DSO beschränken, wo die Moderatoren alles, was nicht Lob ist, sofort löschen.

Und daß eine mögliche Einstellung der Strecke kein unvorstellbares Szenario ist, wurde auch schon thematisiert.

PS:
Es gab vor einer Weile sozusagen eine "halbe" Foto-Sonderfahrt in Berlin auf der Buslinie 218, zwar im Regelverkehr, aber dennoch konnte man Fotos machen, als ein sonst dort nicht fahrender Bus fuhr. Dank Schaffner und Fahrer, die mitmachten, war es eine gute Sache. Man mußte nichts extra zahlen und die Bilder haben mehr Besonderheitswert als gestellte Foto-Sonderfahrten für teures Entgelt, die einige obendrein noch viel zu ernst nehmen... 8) hat allen gefallen, weil es auch mit Spaß und ganz entspannt ging. ;-)
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

Ronny Quaß
Beiträge: 173
Registriert: 07.04.2010 15:14

Re: Gotha und die Thüringerwaldbahn

Beitrag von Ronny Quaß » 29.01.2014 13:24

Hallo zusammen,

am vergangenen Sonnabend konnte die Veranstaltung "1435 mm trifft 1000 mm" durchgeführt werden. Teilnehmer aus Belgien, Dänemark, Deutschland und den Niederlanden waren angereist.
Das Programm wurde in den Stundentakt der Strecke Fröttstädt - Friedrichroda und den 30-Minuten-Takt der "4" eingestrickt.
Beim ersten Halt klappte die Befestigung der DR Nummer noch nicht...
Bild

Insgesamt wurden sechs Fahrten zwischen Waltershausen und Reinhardsbrunn-Friedrichroda mit dem LVT des Erfurter Bahnservice als 171 045-8, der extra aus Karsdorf zugeführt wurde, durchgeführt. Auf der schmalen Spur waren die Tw 39, 47 und 215 im Einsatz. Daher waren vielen Motive möglich. Der bedeckte Himmel ermöglichte freies "Fotoschießen" in alle Richtungen. Außerdem war einen Tag vorher das Wetter winterlich geworden...

Reinhardsbrunn:
Bild

Bild

Bild

Kleiner Bü in km 8,4:
Bild

Bild

Eine Kurve weiter vorn...
Bild

An der "Eisernen Brücke":
Bild

Bild

Bild

Bild

Ein Stück weiter:
Bild

Bei Reinhardsbrunn Teiche:
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Als Nächstes wurde das So16 bei Schnepfenthal "aufs Korn genommen":
Bild

Bild

Bild

Ein Stück weiter:
Bild

Bild

Bild

An dieser Stelle möchte sich der Verein Gothaer Straßenbahnfreunde e.V. bei allen zahlenden Teilnehmern auch für die gute Disziplin bedanken, die die Veranstaltung möglich gemacht haben. Gern legen wir zu gegebener Zeit wieder los, da uns inzwischen diverse Wünsche erreicht haben bzw. wir auch noch Ideen haben. Dann wird es noch besser...
Ein großer Dank geht auch an den Erfurter Bahnservice und die Mitarbeiter von DBNetz, die Zusammenarbeit war prima!

(Alle Bilder sind ein wenig nachbearbeitet.)

Ronny Quaß

Ronny Quaß
Beiträge: 173
Registriert: 07.04.2010 15:14

Re: Gotha und die Thüringerwaldbahn

Beitrag von Ronny Quaß » 04.02.2014 21:13

Bild
Bild

Ronny Quaß
Beiträge: 173
Registriert: 07.04.2010 15:14

Re: Gotha und die Thüringerwaldbahn

Beitrag von Ronny Quaß » 10.02.2014 20:09

Update:

Noch 10 Plätze frei!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast