Historische und Aktuelle Arbeitswagen in Mitteldeutschland

Hier gehts rund um das Thema Arbeitsfahrzeuge
Michael
Beiträge: 79
Registriert: 29.05.2006 07:53
Wohnort: Magdeburg

Re: Historische und Aktuelle Arbeitswagen in Mitteldeutschland

Beitrag von Michael » 08.12.2008 11:19

Das ist ein Umgebauter . Den Seitenwänden nach ist es jedenfalls ein LOWA, da sie gekrümmt sind.
In Leipzig sind meines Wissens nach auch einige Beiwagen auf 3-Fenster umgebaut wurden.Ich wusste gar nicht, daß es anderswo auch sowas gibt.
Warum -weshalb - wieso brauch mich auch keiner Fragen. ( vielleicht Ersatzteilrationalisierung- gleiche Fenster wie Gothawagen ? )

Michael

rainer
Beiträge: 9
Registriert: 23.08.2007 22:14
Wohnort: Zwickau

Re: Historische und Aktuelle Arbeitswagen in Mitteldeutschland

Beitrag von rainer » 08.12.2008 18:13

Vom neuen KT4D-Schienenschleifwagen in Zwickau, die 200, kann ich selbst leider kein Bild liefern. Vielleicht hat jemand das gute Stück schon mal mit der Kamera festgehalten und kanns hier zeigen.
Bis jetzt ist er noch ohne Werbung, im schönen Verkehrsorange.

Manitou
Beiträge: 822
Registriert: 06.10.2006 00:36

Re: Historische und Aktuelle Arbeitswagen in Mitteldeutschland

Beitrag von Manitou » 09.12.2008 00:29

An 3-Fenster-Lowas aus Rostock kann ich mich auch noch erinnern. Aber in Leipzig habe ich nie welche gesehen. Auch Potsdam und Dresden haben meines Wissens die Wagen bei der Generalreparatur nicht verändert (lassen).

Benutzeravatar
koneggS
Beiträge: 2923
Registriert: 06.04.2006 16:29
Wohnort: Dresden

Re: Historische und Aktuelle Arbeitswagen in Mitteldeutschland

Beitrag von koneggS » 09.12.2008 17:29

Nö. in Dresden wurden die Dinger zwar ziemlich umfangreich modernisiert (und großteils zu Einrichtern umgebaut), aber ihre 4 Fenster behielten alle.
Bild

AMA
Beiträge: 78
Registriert: 16.01.2010 00:23

Re: Historische und Aktuelle Arbeitswagen in Mitteldeutschla

Beitrag von AMA » 15.06.2010 14:51

Ich bin erst jetzt auf den Thread gestoßen. Leider wurden viele Bilder inzwischen gelöscht. Hat vielleicht noch irgendwer diese Bilder?

Benutzeravatar
Sithis
Beiträge: 7973
Registriert: 23.03.2006 22:43
Wohnort: Berlin und Umland
Kontaktdaten:

Re: Historische und Aktuelle Arbeitswagen in Mitteldeutschla

Beitrag von Sithis » 15.06.2010 16:32

Etliche der Bilder dürften sich auf der Seite des Fotografen befinden. Schau hier: http://tram-bilder.de/
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

Benutzeravatar
Jörg
Site Admin
Beiträge: 451
Registriert: 03.11.2002 18:00
Kontaktdaten:

Re: Historische und Aktuelle Arbeitswagen in Mitteldeutschla

Beitrag von Jörg » 15.06.2010 19:19

Leider befinden sich da nur die wenigsten der hier ursprünglich gezeigten Bilder. Vielleicht kann paul71 sie ja nochmal hochladen?

Benutzeravatar
Sithis
Beiträge: 7973
Registriert: 23.03.2006 22:43
Wohnort: Berlin und Umland
Kontaktdaten:

Re: Historische und Aktuelle Arbeitswagen in Mitteldeutschla

Beitrag von Sithis » 15.06.2010 21:06

Ja, am besten gleich auf seine Seite. In letzter Zeit macht er sich ja relativ rar hier ;-) .
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

Benutzeravatar
fahrmidda13
Beiträge: 1036
Registriert: 08.12.2006 01:57
Wohnort: Dresden

Re: Historische und Aktuelle Arbeitswagen in Mitteldeutschla

Beitrag von fahrmidda13 » 16.06.2010 00:10

Jörg hat geschrieben:Vielleicht kann paul71 sie ja nochmal hochladen?
Fänd ich auch mehr als nur erfreulich, ob nun auf die eigene Seite oder wohin auch immer; Hauptsache, wir können die Bilder mal wieder ansehen. Die hier entstandenen Lücken sehe ich jedenfalls als bedauernswerten Verlust.
Bild

Zwei Fuzzies stehen auf einer Signalbrücke.
"Weißt du", sagt der eine, "wenn ich hier oben stehe und den Zug knipse, fällt irgendwie alles von mir ab."
"Schön" sagt der andere. "Hauptsache, es fällt mir nicht in die Fotolinie."

Benutzeravatar
Sithis
Beiträge: 7973
Registriert: 23.03.2006 22:43
Wohnort: Berlin und Umland
Kontaktdaten:

Re: Historische und Aktuelle Arbeitswagen in Mitteldeutschla

Beitrag von Sithis » 16.06.2010 00:20

Also entweder hat er einen Abload-Account und die Bilder gelöscht oder Abload hält sich nicht an die eigenen Prinzipien, nach denen Bilder nicht gelöscht werden. ( http://www.abload.de/hilfe.php Punkt 16)

Hey Paul/Steffen, komm mal wieder vorbei :mrgreen: .
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

Benutzeravatar
Matze
Beiträge: 359
Registriert: 14.09.2007 16:42

Re: Historische und Aktuelle Arbeitswagen in Mitteldeutschla

Beitrag von Matze » 09.04.2011 14:13

Nordhausen, 1959, Atw 3:

Bild

Foto: Georg Conradi.
"Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum!"

Benutzeravatar
Matze
Beiträge: 359
Registriert: 14.09.2007 16:42

Re: Historische und Aktuelle Arbeitswagen in Mitteldeutschla

Beitrag von Matze » 09.04.2011 14:19

Halberstadt, 1958, Atw 22:

Bild

Foto: Georg Conradi.
"Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum!"

Benutzeravatar
Möckern-Peter
Beiträge: 2101
Registriert: 21.06.2010 20:57
Wohnort: Leipzig

Re: Historische und Aktuelle Arbeitswagen in Mitteldeutschla

Beitrag von Möckern-Peter » 13.04.2011 04:11

Matze, die sind ja fast aus der "Frühzeit"... 8)

Also die Hw der LVB fertigte, bevor sie Tatras bekam und vor Schäden nicht mehr aus den Augen gucken konnte, auch GR. Diese waren sehr ordentlich, wie man an den Stahl-GR der Pullman-22-Tw. und -56-Bw. sah. Dort wurden auf die bisherigen Bodenrahmen völlig neue Stahlprofil-Wagenkästen erbaut und anschließend das vorher abgenommen Haubendach wieder aufgesetzt.
In den 60ern waren auch einige Wagen anderer VB in HwH, u.a. aus Rostock. Die Rostocker waren - völlig richtig - LOWA-Wg. Wenn ich jetzt keinen Gedächtnisfehler begehe (ich habe keine Unterlagen grad parallel), waren das die Tw. 48, 51 u. 53 und die Bw. 132 u. 136. Und diese gingen mit 3(!) Seitenfenster aus Leipzig "heim"! Die spätere RAW-GR der 50, 140 u. 141 geschah sicher, weil Leipzig in den 70ern nicht mehr verfügbar war. Die Bw. 128 - 131 waren ja Berliner, wo man sicher die Chance gleich nutzte.
Manitou kennt keine Leipziger 3-Fenster-Bw.? Ab 1969 arbeitete Hw die EB54 auf und diese kamen bis 1973 alle mit 3 Fenstern wieder. Es handelt sich um die Bw. 838 - 865. Die Bw. 832 - 837 entstanden aus den LOWA-ET54 1310 - 1315. Da durch Nummernverschiebungen nun die Nr. 798 - 800 u. 887 - 889 mitgenutzt wurden, gab es also 92 LOWA-Bw., obwohl nur 86 geliefert wurden. Die EB50 wurden als zu schlecht für eine GR erachtet: Dafür kamen die BE70 831 - 820 (1971) bzw. 819 - 794 (1972) = 4 mehr. (Womöglich hat man die Achsen der nie wieder besetzten 866 - 868 mitgeschickt, aber auch das wären nur 3.) Als nicht-GR-EB54 verblieben die 869 - 889, wo man von einer GR Abstand nahm: Sowohl das Tun der Hw sollte aus Kapazitätsgründen auslaufen und bei der DR bekam man sie auch nicht mehr unter (oder wollte es nicht). Eher letzteres, denn sie liefen an 22c, und die Albert-Kupplung war nebst dieser Tw. auch am Auslaufen. So setzte man die "originalen" - übrigens in einem jämmerlichen Zustand (außen rostig, innen trauerbraun gestrichen, an Fenstern und sonstwo klappernd und dröhnend) - auf die "Abschussliste" und sortierte sie 1979 aus; da waren die 1977 ausgesonderten Pullmanbw.56 substanziell oft durchaus umm einiges besser erhalten. 1981 gingen dann auch die 3-Fenster-GR-Bw. ihrer Wege, leider und auch zu früh: Man hatte keine Verwendung mehr für sie, da die 22c-Tw. immer weniger wurden. Tatras kamen und der Umbau weiterer Holz-22c zu Stahl, der Stahl-22c zu 22S und der EB54GR von Albert auf SchaKu war unnötig (das wäre der "Masterplan" bei Nichtzuführung von Tatras gewesen). Zum Schluss standen für die letzten GR-EB54 nur noch die Stahl-Tw. 1401 (heute Dessau), 1402, 1403, 1406, 1407 u. 1409 und die Holz-Tw. 1500 u. 1501 zur Verfügung.
Ein Verkauf nach Rostock ohne bzw. Gera mit Umspurung scheiterte, da eine Türschließung weder installiert noch vorgerüstet war. Allerdings waren die Wagen von Beginn an wohl für SchaKu-Verkabelung vorbereitet; man hatte die Eventualität also in Betracht gezogen.
Originale und GR-Bw. wurden eine Zeit lang gemischt in Zügen verwendet, was angesichts der Niveauunterschiede der Erhaltung besonders verheerend aussah.
Angemerkt sei noch, dass es auch innerhalb der LOWA-Bw. Umnummerierungen gegeben hat.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wenn alle Betriebe nur T6/KT4(t)/KT8 verwenden würden, wäre die Welt eintöniger. Schöner wäre sie trotzdem!

Zazní-li výstraha, opust'te dverní prostor!

Kava je balzam za srce in duso. (slowen.: Kaffee ist Balsam für Herz und Seele) Giuseppe Verdi
Gustav Mahler ergänzte: Hier ist es wunderherrlich und repariert ganz sicher Leib und Seele.

Prosimo se med voznju ne pogovarjete z voznikom!

Kein Sarkasmus liegt mir völlig fern :-)

Der frühe Vogel kann mich mal... (am Abend treffen - was sonst!)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast