Änderungen bei der S-Bahn Berlin

Das Forum für alle anderen Verkehrssysteme wie Bus, Regionalbahn, U-Bahn, Eisenbahn ...
Antworten
Benutzeravatar
Sithis
Beiträge: 8080
Registriert: 23.03.2006 22:43
Wohnort: Berliner Umland
Kontaktdaten:

Änderungen bei der S-Bahn Berlin

Beitrag von Sithis »

Bei der S-Bahn Berlin gibt es aktuell mal wieder ein paar abweichende Situationen.

Wegen der Bauarbeiten im Nord-Süd-Tunnel wird die S46 bis Gesundbrunnen verlängert. Somit sieht man zwischen Westend und Gesundbrunnen auch mal wieder die Baureihe 485, die regulär dort nicht fährt.
Allerdings sind nicht alle Umläufe mit 485 belegt, obwohl dies eigentlich vorgesehen ist. Es fahren auch 481 und den Tag sogar ein Zug der Baureihe 480, die jedoch schon seit Mitte 2012 von der S46 abgezogen wurde.
Die Schwächung auf Halbzüge am Wochenende entfällt während der Verlängerung.

Es wurde spekuliert, daß die Baureihe 480 auch mal wieder nach Hennigsdorf kommt, da S25 Nord und S45 durch die Bauarbeiten verknüpft wurden und seit einer Weile die 480 von der Ringbahn am Wochenende auf der S45 fahren. Dem war jedoch nicht so, als Umläufe sind nur 481 vorgesehen und am Wochenende stehen die 480 vom Ring in den Kehren.

Zum Fahrplanwechsel im Dezember wird sich wieder einiges ändern.
Die Baureihe 485 wird von der S3 abgezogen, da diese auf ZBS umgestellt wird.
Die 485 kommen dafür auf die S9 und S45. Somit fahren beide Flughafenlinien mit dieser Baureihe. Wie man es dann künftig mit den Belüftungsfahrten für den Tunnel handhabt, ist noch unklar. Möglicherweise wird es dafür einzelne 481er Kurse geben oder Betriebsfahrten zum Belüften, wie sie auch schon beobachtet wurden.

Interessant ist ein Abschlußbericht zu den Fahrzeugen, den man hier als PDF abrufen kann.

U.A. wird empfohlen, die 480 wieder im Tunnel einzusetzen. Das sogenannte "Tunnelverbot", welches es so nie gegeben hat, war nämlich lediglich eine Selbstverpflichtung der S-Bahn. Nachdem die Brandursachen wohl beseitigt sind, besteht da keine Notwendigkeit mehr.
Allerdings heißt es dann wieder, daß es nicht um Einsätze im Nord-Süd-Tunnel, sondern lediglich um den Tunnel im neuen BER-Flughafen geht.

Aktuell sind hin und wieder auch nächtlichte Fahrten der 480 auf der S8 nach Oranienburg vorgesehen. Dort werden nämlich die Fahrmotorlager erneuert.

Da es wohl erstmal keine neuen Fahrzeuge geben wird, ist ein Weiterbetrieb der 480 und 485 wohl auch über 2017 hinaus unumgänglich.
Angesichts dessen gab es mal wieder ein paar dümmliche Hetzartikel in vermeintlich "seriösen" Zeitungen wie der Berliner Morgenpost, die u.A. Begriffe wie "Schrottbahnen" und "Oldtimer"(bei ca. 20 Jahre alten Zügen) verwendete. Gut zu wissen, daß solche Schrottzeitungen immer weiter sinkende Auflagen haben.
Probleme treten bei allen Baureihen auf und die Krise wurde schließlich durch die neueste verursacht. Ich sage zwar nicht, daß alte Züge automatisch besser sind, jedoch ist der Umkehrschluß, daß nur neue gut und alte zwangsläufig unzuverlässig sind, leider immer noch ein weit verbreiteter Irrglaube. Dabei hängt es immer ganz vom Fahrzeug selber ab.

Es war übrigens überlegt worden, die S8 nach Königs-Wusterhausen zu verlängern, das ist jedoch erstmal vom Tisch.
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

Antworten