KTNF6 in Schöneiche

Das Forum rund um die Welt der Tatrabahnen
Benutzeravatar
Incentro
Beiträge: 770
Registriert: 29.05.2003 16:25
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: KTNF6 in Schöneiche

Beitrag von Incentro » 14.06.2010 07:17

Sithis hat geschrieben:Nochmals zum Thema:

Wird der Wagen jetzt schon wenigstens im Regelbetrieb eingesetzt?
Am 13.06.2010 wurde er als Zusatzkurs erstmals im Linienverkehr eingesetzt. Bilder gibts bei DSO.

Ob das ab jetzt die Regel ist oder eher eine Ausnahme war bleibt abzuwarten. :)

Benutzeravatar
Sithis
Beiträge: 7969
Registriert: 23.03.2006 22:43
Wohnort: Berlin und Umland
Kontaktdaten:

Re: KTNF6 in Schöneiche

Beitrag von Sithis » 14.06.2010 12:57

Zusatzkurs? Also HVZ-Verstärker?
Hätte dann allerdings etwas von Perlen vor die Säue, wenn man bedenkt, daß da bislang auch mal die "eiserne Reserve" in Form von Tw78 oder KT4D Nr. 24 zum Einsatz kamen, als diese noch fuhren...
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

Benutzeravatar
Incentro
Beiträge: 770
Registriert: 29.05.2003 16:25
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: KTNF6 in Schöneiche

Beitrag von Incentro » 14.06.2010 15:00

Sithis hat geschrieben:Zusatzkurs? Also HVZ-Verstärker?
Nein, der 13.06. (das war gestern), ist im Jahr 2010 ein Sonntag. Es wurde an diesem Tag auf Grund des Heimatfestes in Schöneiche ein 3. Kurs gefahren, da bei erhöhtem Fahrgastaufkommen am Wochenende mit 2 Kursen der Fahrplan nicht zu halten ist (Fahrzeit pro Richtung 29 Minuten ohne Wendezeit in Rüdersdorf).

Benutzeravatar
Sithis
Beiträge: 7969
Registriert: 23.03.2006 22:43
Wohnort: Berlin und Umland
Kontaktdaten:

Re: KTNF6 in Schöneiche

Beitrag von Sithis » 14.06.2010 18:33

Nein, der 13.06. (das war gestern), ist im Jahr 2010 ein Sonntag.
Ok, jetzt fällt es mir auch auf :oops: :mrgreen: . Also kann man davon ausgehen, daß der Wagen in der Woche schon regulär seine Runden dreht?
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

Benutzeravatar
Maiko
Beiträge: 103
Registriert: 21.03.2008 21:23
Wohnort: Cottbus
Kontaktdaten:

Re: KTNF6 in Schöneiche

Beitrag von Maiko » 09.07.2010 14:56

Hier kommt das erste Video vom Tw 26 in Schöneiche .

[youtube][/youtube]

Mit im Video Tw 21 und Tw A91 .

Viele Grüsse aus Cottbus
Von Maiko
Bild
Bild

Benutzeravatar
Sithis
Beiträge: 7969
Registriert: 23.03.2006 22:43
Wohnort: Berlin und Umland
Kontaktdaten:

Re: KTNF6 in Schöneiche

Beitrag von Sithis » 21.07.2010 02:31

War gestern auch mal wieder zu Besuch bei der SRS. Der KTNF6 drehte seine Runden gemeinsam mit einem KT4D und zwei GT6. Leider wurde der Innenraum schon etwas verunstaltet(zerkratzte Scheiben, könnte auch noch aus Cottbus so sein?!).
Bei schneller Fahrt war es im Mittelteil schon etwas rumpelig. Bin ja mal gespannt, wie lange die Wagen bei der SRS halten...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

Benutzeravatar
koneggS
Beiträge: 2923
Registriert: 06.04.2006 16:29
Wohnort: Dresden

Re: KTNF6 in Schöneiche

Beitrag von koneggS » 21.07.2010 02:49

Die hässlichen Sitzpolster stammen ja auch noch aus Cottbus, von daher wäre das mit den Scheiben nicht unlogisch ;-)
(Während man bei KT4D und GT6 die Polster sofort bei HU geändert hat)
Bild

Benutzeravatar
koneggS
Beiträge: 2923
Registriert: 06.04.2006 16:29
Wohnort: Dresden

Re: KTNF6 in Schöneiche

Beitrag von koneggS » 07.05.2014 14:54

KTNF6 172 soll wohl auch in Schöneiche gelandet sein, wie in einem anderen Forum zu lesen war ;-)

Den Sinn verstehe ich aber nicht ganz: Erst beschafft man Zweirichtungsfahrzeuge und lässt den KT4D-Bestand auf zwei Fahrzeuge schrumpfen, jetzt holt man sich den vierten Einrichter ins Haus. Da man sich in Schöneiche überschüssiger Fahrzeuge meistens schnell entledigt, würde das das Ende für einen GT6, vermutlich den einzigen älterer Bauart, den 46, bedeuten. In Anbetracht der Baumaßnahme in Friedrichshagen, wo man vier Zweirichtungskurse benötigen würde, merkwürdig, oder will man den Fahrgästen Schienenersatzverkehr oder einen Umstieg am Depot in einen Pendelwagen zumuten?

Wie Sithis in seinem Beitrag schrieb, sind die KTNF6 auch vom Fahrkomfort her wenig für eine Überlandstrecke mit höheren Geschwindigkeiten geeignet. Außerdem ist ihr Innenraum arg abgewohnt, an den KT4D 21 und 22 hatte man sich bei der letzten HU jedenfalls deutlich mehr Mühe gegeben, es hatte ja nichtmal für neue Sitzpolster gereicht...
Auch soll ja doch irgendwann mal die gemeinsame Ausschreibung für die brandenburgischen Meterspurbetriebe für Neufahrzeuge kommen, so dass der jetzige Neuzugang dann eh wieder hinfällig wäre...
Bild

Benutzeravatar
Sithis
Beiträge: 7969
Registriert: 23.03.2006 22:43
Wohnort: Berlin und Umland
Kontaktdaten:

Re: KTNF6 in Schöneiche

Beitrag von Sithis » 07.05.2014 19:36

Also wenn man voreilig GT6 abstellen würde angesichts der in den Sommerferien zu erwartenden Baustelle, wäre man schon ziemlich unfähig.

Warum man sich nun einen weiteren KTNF6 holt - vielleicht einfach Vorrat, man hat ja auch immer mehr GT6, als man eigentlich braucht :P .

Gemeinsame Ausschreibung...man hört immer viel davon, konkret ist bislang nichts geworden.

Mich würde nebenbei auch mal interessieren, was überhaupt mit den drei KT4D werden soll, die man noch hat. Bislang hieß es ja u.A., Lemberg(Ukraine) hätte Interesse, auch aus anderen Ländern könnte ich mir Interesse vorstellen, konkret geworden ist aber nichts. Daß ein Wagen museal erhalten bleibt, wäre auch kaum vorstellbar, da man sich ja anscheinend konsequent von allen Gebrauchtkäufen(die ja schon seit Jahrzehnten die normale Art und Weise sind, wie man Nachschub besorgt) trennt, siehe auch Gothawagen.
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

Benutzeravatar
koneggS
Beiträge: 2923
Registriert: 06.04.2006 16:29
Wohnort: Dresden

Re: KTNF6 in Schöneiche

Beitrag von koneggS » 07.05.2014 20:05

Bei drei Fahrzeugen ist wahrscheinlich die Anzahl einfach zu gering, als dass sich ein Betrieb groß dafür interessiert. Von der Abstellung im Freien (Triebwagen 18 immerhin 10 Jahre!) werden die Fahrzeuge außerdem nicht besser...
Bild

Benutzeravatar
Incentro
Beiträge: 770
Registriert: 29.05.2003 16:25
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: KTNF6 in Schöneiche

Beitrag von Incentro » 08.05.2014 12:29

Von dem was ich bislang gelesen habe, soll KTNF6 172 (so er denn überhaupt schon in Schöneiche ist) vorerst nicht für den Linienverkehr hergerichtet werden, da wohl seit seinem Aufenthalt in Szeged einige Teile fehlen für die erst Ersatz beschafft werden müsste. Wie in einem anderen Forum :wink: auch zu lesen war, kommt Gera als Ort einer Instandsetzung derzeit nicht in Frage.

Zur Frage, warum überhaupt ein vierter KTNF6 für Schöneiche: Bei nur drei vorhandenen Wagen, kann man im Fahrplan maximal zwei Fahrten als niederflurig kennzeichnen, da im besten Fall nur ein Wagen zur Zeit defekt oder in Durchsicht ist. Das stellt aber gerade bei den Wochenendfahrplänen ein Problem dar, wenn man (um Verspätungen besser puffern zu können) mit drei statt der im Fahrplan gekennzeichneten zwei Kurse fährt. Dadurch verschiebt sich der Einsatz der Niederflurwagen gegenüber der Kennzeichnung im Fahrplan. Das ist beim 30-Min-Takt besonders ärgerlich, wenn denn wirklich mal jemand auf den Niederflureinstieg angewiesen ist (damit meine ich keine Kinderwagen). Bei vier vorhandenen KTNF6 lässt sich am Wochenende der Einsatz aller Kurse mit Niederflurfahrzeugen sicherstellen, auch wenn mal ein Fahrzeug ausfällt.

Zu den KT4D: Ich hatte mir ja auch Hoffnungen gemacht, dass wenigstens 21+22 irgendwo im Osten ein neues zu Hause finden würden und die 18 hier oder dort wenigstens als ETS dienen könnte. So langsam bin ich mir jedoch nicht mehr sicher, ob die SRS die Wagen nicht richtig anbietet oder wirklich kein Interesse an den Wagen besteht. Das Argument einer zu geringen Anzahl (bei 2 oder 3 Wagen) fällt nicht wirklich ins Gewicht, wenn der entsprechende Betrieb bereits über Fahrzeuge vom Typ KT4 verfügt:
  • Tallinn (EE) hat in den letzten Jahren Erfurt "leergekauft" und damit den Großteil an KT4SU ersetzt. Ab diesem Jahr werden CAF Niederflurwagen geliefert - damit dürfte sich der Bedarf an weiteren KT4 erledigt haben.
  • Liepaja (LV) hat kürzlich eine Neubaustrecke eröffnet und plant den weiteren Netzausbau - vielleicht aber auch mit Hilfe von EU-Förderung und damit verbunden Neufahrzeugen.
  • Kaliningrad (RU) hat ausreichend KT4 für die verbiebenen Linien und so richtig gesichert ist die Zukunft des Betriebes bei nur einem PESA Niederflurwagen auch nicht.
  • Pjatigorsk (RU) hat erst im Jahr 2013 drei KT4DM aus Gera übernommen. Außerdem fahren dort seit 2006 jeweils vier KT4D aus Cottbus und Erfurt. Kleine Serien verschiedenester Modernisierungsvarianten spielen hier offenbar keine Rolle, da würden die Schöneicher Wagen auch nicht mehr oder weniger stören.
  • Jewpatorija (UA/RU) hätte sicher nichts gegen den ein oder anderen KT4 einzuwenden, konnte sich aber noch nichtmal den Transport von Wagen aus Winnyzja leisten.
  • Lemberg (UA) hat 2013 fünf Wagen aus Erfurt übernommen - insgesamt sind 15 ex Erfurter sowie 11 ex Geraer Wagen vorhanden. Vielleicht wären zwei Wagen eine Splittergattung, allerdings wurden 2012 zwei KT4SU aus Winnyzja übernommen.
  • Schytomyr (UA) hat Wagen aus Winnyzja übernommen und konnte sich noch nichtmal die leisten.
  • Winnyzja (UA) hat seit der Übernahme von Wagen aus Zürich reihenweise abgestellte KT4SU und versucht diese nach und nach an andere Betriebe im Land abzugeben.

Benutzeravatar
Sithis
Beiträge: 7969
Registriert: 23.03.2006 22:43
Wohnort: Berlin und Umland
Kontaktdaten:

Re: KTNF6 in Schöneiche

Beitrag von Sithis » 08.05.2014 13:38

Von der Abstellung im Freien (Triebwagen 18 immerhin 10 Jahre!) werden die Fahrzeuge außerdem nicht besser...
Abstellung im Freien ist ja bekanntlich eine Spezialität der SRS :lol: :P :twisted: .

Die Zukunft bleibt also ungewiß...
Vielleicht wären zwei Wagen eine Splittergattung, allerdings wurden 2012 zwei KT4SU aus Winnyzja übernommen.
Da ja an der Technik nicht viel gemacht wurde und die Wagen auch Beschleuniger sind, dürften sich die Unterschiede da durchaus im Rahmen halten. Zudem würde man da im Zweifelsfalle schon selber irgendwas zurechtbasteln.
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

Benutzeravatar
koneggS
Beiträge: 2923
Registriert: 06.04.2006 16:29
Wohnort: Dresden

Re: KTNF6 in Schöneiche

Beitrag von koneggS » 08.05.2014 22:40

Da die erwähnten KT4D aus Gera, Cottbus und Erfurt über Beschleunigersteuerung verfügen, wäre das wirklich egal. Und Probleme bei abweichenden Innenraumteilen sollten in Russland egal sein ;-)

Zur Abstellung der KT4D hieß es ja schon, dass irgendwo Kaufinteresse für alle drei KT4D bestehe. Bis jetzt ist nichts passiert, also wird wohl diesbezüglich auch nichts mehr passieren. Außer Erfurt kauft die drei Fahrzeuge, weil man merkt, dass man zu viele KT4D verkauft hat ;-) ;-)
Bild

Benutzeravatar
koneggS
Beiträge: 2923
Registriert: 06.04.2006 16:29
Wohnort: Dresden

Re: KTNF6 in Schöneiche

Beitrag von koneggS » 09.05.2014 13:43

Kleine Anmerkung: Käme für den 172 eine Aufarbeitung in Tschechien in Frage? Auch in der Miraustraße in Berlin hat die SRS ja schon Hauptuntersuchungen erledigen lassen. Wenn er bloßer Ersatzteilspender wäre, hätte er ja inzwischen in Schöneiche eintreffen müssen, so weit ist Ungarn nicht weg...
Bild

Benutzeravatar
Sithis
Beiträge: 7969
Registriert: 23.03.2006 22:43
Wohnort: Berlin und Umland
Kontaktdaten:

Re: KTNF6 in Schöneiche

Beitrag von Sithis » 09.05.2014 14:38

Außer Erfurt kauft die drei Fahrzeuge, weil man merkt, dass man zu viele KT4D verkauft hat ;-) ;-)
Ja und dann kauft man gleich noch einen GT6 dazu, der mit LED-Anzeiger und Choppersteuerung versehen wird sowie beige im G4-Stil gestaltet wird, damit es ungefähr so aussieht :lol: .
Sollte dann auch mal wieder Zweirichtungs-Pendelverkehr nötig sein, hat man gleich einen weiteren Wagen, wenn die vier MGT6D-ZR nicht ausreichen :lol: .
Wenn er bloßer Ersatzteilspender wäre, hätte er ja inzwischen in Schöneiche eintreffen müssen, so weit ist Ungarn nicht weg...
"Nicht so weit weg"...ein Stück ist es schon. Mit dem normalen PKW fährt man auch ca. 10 Stunden, ein Schwertransport dürfte da noch etwas länger brauchen.
Ein Zwischenstop in Prag wäre natürlich denkbar...
Mir stellt sich auch die Frage, welche Teile man in Ungarn entnommen haben soll. Die gebraucht übernommenen KT4D haben mit den KTNF6 eigentlich weniger gemeinsam.
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast