Konstal 13N in Warschau - Ablösung in Sicht?

Das Forum für Diskussionen über internationale Straßenbahnbetriebe
Benutzeravatar
Möckern-Peter
Beiträge: 2095
Registriert: 21.06.2010 20:57
Wohnort: Leipzig

Re: Konstal 13N in Warschau - Ablösung in Sicht?

Beitrag von Möckern-Peter » 29.09.2011 15:52

Zur Lech-Siedlung ist es ja ein eher antiker Wagen;
der moderne zu den "Gärten" hat es also in LED-Form. Nun, durchaus praktikabel und im dunkeln sogar besser.
Leipzigs Kuchenbleche (mit aufgemalter Zahl) waren ja auch scheeen, so wie in Frankfurt/M. Auch die Gotha- und DÜWAG-Kästen noch. Erst beim T4D wurde die Informationsqualität schlechter, s.a. die Filmbänder fern der Scheibe.
Aber sieht nett aus - und danke für die Fotos!!
Wenn alle Betriebe nur T6/KT4(t)/KT8 verwenden würden, wäre die Welt eintöniger. Schöner wäre sie trotzdem!

Zazní-li výstraha, opust'te dverní prostor!

Kava je balzam za srce in duso. (slowen.: Kaffee ist Balsam für Herz und Seele) Giuseppe Verdi
Gustav Mahler ergänzte: Hier ist es wunderherrlich und repariert ganz sicher Leib und Seele.

Prosimo se med voznju ne pogovarjete z voznikom!

Kein Sarkasmus liegt mir völlig fern :-)

Der frühe Vogel kann mich mal... (am Abend treffen - was sonst!)

Standi
Beiträge: 548
Registriert: 04.08.2010 15:57

Re: Konstal 13N in Warschau - Ablösung in Sicht?

Beitrag von Standi » 29.09.2011 16:22

Nee Peter, nüscht mit nachgucken, das war in meinen grauen Zellen gespeichert. Noch eine Anmerkung zum 13N: Die werden zwar mit Pedal bedient, haben aber kein Beschleuniger. Die T5C5 in Budapest hatten ja auch keine PCC-Steuerung, werden aber mit Handhebel bedient.

Benutzeravatar
Möckern-Peter
Beiträge: 2095
Registriert: 21.06.2010 20:57
Wohnort: Leipzig

Re: Konstal 13N in Warschau - Ablösung in Sicht?

Beitrag von Möckern-Peter » 29.09.2011 16:32

Nö, die Budapester sind eine stinknormale Serien-Parallel-Steuerung. War so gewünscht.
Und was schalten die 13N, auch ein S/P-Schaltwerk, bzw. was? Erklärt generell, warum sie anders klingen - und natürlich, warum sie kein Klack haben...
Wenn alle Betriebe nur T6/KT4(t)/KT8 verwenden würden, wäre die Welt eintöniger. Schöner wäre sie trotzdem!

Zazní-li výstraha, opust'te dverní prostor!

Kava je balzam za srce in duso. (slowen.: Kaffee ist Balsam für Herz und Seele) Giuseppe Verdi
Gustav Mahler ergänzte: Hier ist es wunderherrlich und repariert ganz sicher Leib und Seele.

Prosimo se med voznju ne pogovarjete z voznikom!

Kein Sarkasmus liegt mir völlig fern :-)

Der frühe Vogel kann mich mal... (am Abend treffen - was sonst!)

Standi
Beiträge: 548
Registriert: 04.08.2010 15:57

Re: Konstal 13N in Warschau - Ablösung in Sicht?

Beitrag von Standi » 29.09.2011 16:43

Ja vermutlich haben sie S/P-Schaltung, jedenfalls keine Beschleuniger. Habe nur mal was von Nockenfahrschaltern gelesen. Und übrigens: "Unser Freund" Bert-Hasso Kemnitz hat sich heute wieder in der LVZ "verewigt".

Benutzeravatar
Möckern-Peter
Beiträge: 2095
Registriert: 21.06.2010 20:57
Wohnort: Leipzig

Re: Konstal 13N in Warschau - Ablösung in Sicht?

Beitrag von Möckern-Peter » 30.09.2011 06:28

Standi, ich hatte in Lausen Gelegenheit, meine demokratische Tagespresse zu studieren... Damit es nicht strafrechtlich relevant wird, sage ich es mal so: Man sollte mal bei ihm klingeln zum Kaffee trinken...
Was Bert-Hassolein noch nicht weiß: dass 2012 wieder Tatra-HU gemacht werden (10 St.), damit er sie nun bis 2020 genießen kann!!
Habe ihm ja mal geschrieben, dass er ja auch in einem UNsanierten Vorwende-Plattenbau eines dewegen vorrangig von "Hartzern" bewohnten Gebietes "residiert", den man noch nicht vergoldet hat... (Gundermannstraße)

So und dann schalten die 102er also per Kurbel. Und damit sicher auch einen S/P-Fahrschalter. Mögen durchaus die aus dem 4N sein. Und da das ja quasi KSW sind, kann man ggf. sogar mutmaßen, es sind Nachbauten von EF43-Fahrschaltern, die ja in jenem Zeitfenster für die "Heidelberger" benötigt wurden (und auch ab 1946 in 22c kamen, bis der "volkseigene" StNFB1 erfunden war).
Wie man den beim 13er per Pedal ansteuert, wäre indes noch erforschenswert. Und wie er den 2.Tw. in Gang setzt. (Ich meine jetzt nicht: über Starkstromkabel - das haben ja die 105 auch - sondern was da bedient wird. Logisch wären Schützen, aber dafür fehlt das Schaltgeklacker, was man z.B. im Budapester UV sehr deutlich hatte.)
Heißt: wir bräuchten einen sachverständigen Landsmann dort, der sich in Deutsch oder Englisch verständlich mitteilen kann. Da fehlen mir aber leider Kontakte.
Wenn alle Betriebe nur T6/KT4(t)/KT8 verwenden würden, wäre die Welt eintöniger. Schöner wäre sie trotzdem!

Zazní-li výstraha, opust'te dverní prostor!

Kava je balzam za srce in duso. (slowen.: Kaffee ist Balsam für Herz und Seele) Giuseppe Verdi
Gustav Mahler ergänzte: Hier ist es wunderherrlich und repariert ganz sicher Leib und Seele.

Prosimo se med voznju ne pogovarjete z voznikom!

Kein Sarkasmus liegt mir völlig fern :-)

Der frühe Vogel kann mich mal... (am Abend treffen - was sonst!)

Benutzeravatar
Sithis
Beiträge: 7984
Registriert: 23.03.2006 22:43
Wohnort: Berlin und Umland
Kontaktdaten:

Re: Konstal 13N in Warschau - Ablösung in Sicht?

Beitrag von Sithis » 01.10.2011 17:23

Was sind die wesentlichen Unterschiede zwischen S/P und Beschleuniger? Die Motoren dürften ja auch Nachbauten der T1-Motoren sein. Hat das eine Vor- oder Nachteile? Sicher dürfte es ja einen Grund geben, warum man für die 13N nicht den Beschleuniger verbaut hat, später für die 105N wieder auf diesen zurückging.
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

Benutzeravatar
Möckern-Peter
Beiträge: 2095
Registriert: 21.06.2010 20:57
Wohnort: Leipzig

Re: Konstal 13N in Warschau - Ablösung in Sicht?

Beitrag von Möckern-Peter » 01.10.2011 18:00

Vielleicht das letzte zuerst: Weil man so mehr Zeit hatte, die Beschleuniger der Probewagen abzumalen, grrrh! :mrgreen:

Der Beschleuniger ist eine ständige Parallelschaltung, daher der tolle Stromverbrauch. Bei der konventionellen Schaltung, wie sie eine Straßenbahn schon immer hatte, werden die Motoren (oder -gruppen) von Reihen- zu Parallelschaltung umgeschaltet (auch beim T4-62).
Auch ist der Beschleuniger quasi eine automatische Steuerung, während S/P per Kurbel rein manuelles Schalten von Kontaktfingern (Nocken) ist. Der StNFB3Z vom LEW war quasi ein Halbautomat: der Vorgang war regulierbar und auch nach der Reihenschaltung anhaltbar (wie später an jedem beliebigen Punkt - eine Nachrüstung).

Gut, den Motortyp wissen wir eher nicht - ob die auch dem Tatra "angeglichen" (oder eher abgeglichen) sind.

In der Tat wird man wohl (s. T2-61, T2-62) zunächst genug Fahrschaltertechnik vom 4N alias KSW gehabt haben und der Großserienbau von Beschleunigern ließ auf sich warten, bis man sie für 102er und 105er als Massenprodukt hatte. Wäre ein Gedanke; was man in Chorzow gar wirklich trieb, erfahren wir ja spärlich: es bräuchte generell mehr Kontakte in's Land.

Frage betr. der Überschrift: Ablösung... Hast du den Eindruck, dass der 13er auf dem absterbenden Ast ist? Generell sicher ja, denn die Jahre hat er ja... Aber noch ist er ja in größerer Menge am Start und nicht bloß in Exemplaren, die man mit Händen zählen kann.
Zuletzt geändert von Möckern-Peter am 02.10.2011 05:25, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn alle Betriebe nur T6/KT4(t)/KT8 verwenden würden, wäre die Welt eintöniger. Schöner wäre sie trotzdem!

Zazní-li výstraha, opust'te dverní prostor!

Kava je balzam za srce in duso. (slowen.: Kaffee ist Balsam für Herz und Seele) Giuseppe Verdi
Gustav Mahler ergänzte: Hier ist es wunderherrlich und repariert ganz sicher Leib und Seele.

Prosimo se med voznju ne pogovarjete z voznikom!

Kein Sarkasmus liegt mir völlig fern :-)

Der frühe Vogel kann mich mal... (am Abend treffen - was sonst!)

Benutzeravatar
Sithis
Beiträge: 7984
Registriert: 23.03.2006 22:43
Wohnort: Berlin und Umland
Kontaktdaten:

Re: Konstal 13N in Warschau - Ablösung in Sicht?

Beitrag von Sithis » 01.10.2011 18:08

Die polnische Wikipedia sagt, die Motoren wären 41,5kw stark, was ja nur 1,5kw mehr wären als die T1-Motoren. Ein Nachbau wäre also denkbar.
http://pl.wikipedia.org/wiki/Konstal_13N
http://translate.google.de/translate?u= ... =&ie=UTF-8
Eventuell kann ja jemand besser Polnisch als Google...
Da steht auch was von einem Schütz?

Die 13N beschleunigen auch so sehr schnell. Ich meine, kein Unterschied zum "Klick-Klack".

Was ich nebenbei interessant finde: Angeblich sollen in Warschau auch 105N herumfahren, die aus Gorzow stammen? Dort wurden die Wagen wohl ziemlich heruntergewirtschaftet, dann aber modernisiert und verkauft, weil man lieber die ex-Kasseler nahm(nebenbei fahren die 105N in Gorzow nur werktags, die Kasseler immer).

Absteigender Ast der 13N:

Nun, was meinst du, warum ich dort war ;-) ...siehe auch eine der letzten SM-Ausgaben. Demnach sind noch 170 Wagen vorhanden, 50 Traktionen maximal im Einsatz. Heißt, es gibt auch eine gewisse Reserve. Solo-Einsätze gibt es wohl nicht(mehr), ich schätze, zuerst hat man auch "Krüppel" ausgemustert, da auch schon Traktionen mit zwei vollwertigen Kabinen herumfuhren.
Der Rost ist schon durchaus präsent(besonders am Dach) und ich denke, der Plan, die Wagen bis Ende 2012 durch PESA 120N zu ersetzen, dürfte durchaus umgesetzt werden. Wobei die 120N aus Fahrgastsicht dann schon eine Verbesserung sind.
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

Standi
Beiträge: 548
Registriert: 04.08.2010 15:57

Re: Konstal 13N in Warschau - Ablösung in Sicht?

Beitrag von Standi » 01.10.2011 22:20

Also wenn der 13N nen Beschleuniger hätte, müßte man dessen Arbeitsgeräusche hören, d.h. beim umschalten. Natürlich müßte dann auch ein Hauptschütz klacken und wärs noch so leise. Es sei denn, die Gebläse sind auch so laut wie im 105N und man nüscht vom PCC-Klang hört. Ich vermute mal, daß der 13N elektrisch dem T4-62 ähnelt. Aber nix genaues weiß man nicht, leider!

Benutzeravatar
Möckern-Peter
Beiträge: 2095
Registriert: 21.06.2010 20:57
Wohnort: Leipzig

Re: Konstal 13N in Warschau - Ablösung in Sicht?

Beitrag von Möckern-Peter » 02.10.2011 06:19

Also, einige Dinge filtere ich ja noch 'raus - und lieber aus dem O-Text als der "Übersetzung".
Er ist ein 1-Richtungswagen, ein 4-achs. Motorwagen mit 3 "Harmonika"-Türen, auf Basis amerikanischer PCC-Wagen, teils mit belgischer E-Ausrüstung, eine Lizenz wurde nicht erworben, sie wurden zuerst in Zoliborz stationert . . .
Klingt natürlich durch das amerikanisch und PCC verdammt nach Beschleuniger, auch welche Lizenz sollte man denn erwerben, wenn man die Technik des Lizenzgebers gar nicht anwenden will?!
Die Übersetzung ist eine Katastrofe und verleitet zu dem Satz: Jungs, wenn ihr nicht könnt: lasst es. Weil es eigentlich nicht einen Satz gibt, der einen schlüssigen und flüssigen Sinn ergibt. Und - s.o. - die wenigen Fakten erlese ich auch aus dem O-Text. Z.B. dass die heutigen Richtungskästen nachgerüstet (d.h. i'wann angestückelt) sind.
Auch, dass man mit DIESEM Typ 3er-Traktion gefahren ist! (Um den 105 geht es hier ja nicht, aber zumindest hat es das in Warschau auch gegeben, ob nun mit einem oder 2 Typen.)
Was wir wirklich bräuchten, wäre ein "Fach-Pole". Meine Kontakte eignen sich für Durchschnittssprache; wir brauchen aber jmd., der auch was vom Wagenpark versteht. Nur, woher bekommen wir diesen fan? (Der wünschenswerterweise auch Kenntnisse über das Gesamtland hat.)
Wenn alle Betriebe nur T6/KT4(t)/KT8 verwenden würden, wäre die Welt eintöniger. Schöner wäre sie trotzdem!

Zazní-li výstraha, opust'te dverní prostor!

Kava je balzam za srce in duso. (slowen.: Kaffee ist Balsam für Herz und Seele) Giuseppe Verdi
Gustav Mahler ergänzte: Hier ist es wunderherrlich und repariert ganz sicher Leib und Seele.

Prosimo se med voznju ne pogovarjete z voznikom!

Kein Sarkasmus liegt mir völlig fern :-)

Der frühe Vogel kann mich mal... (am Abend treffen - was sonst!)

Benutzeravatar
Möckern-Peter
Beiträge: 2095
Registriert: 21.06.2010 20:57
Wohnort: Leipzig

Re: Konstal 13N in Warschau - Ablösung in Sicht?

Beitrag von Möckern-Peter » 02.10.2011 14:55

Will euch mal noch die Ansichtskärtchen nicht vorenthalten, die ich so habe.
Sind aber kommunistische Zeit, weil wir da hier ein "Informations- und Kulturzentrum" hatten, wo es außer Waren wie polnischen Lampen, polnischen Möbeln, polnischen Handarbeiten... auch polnische Land- und Ansichtskarten gab.
Da bloß 10 Anhänge machbar sind > 2 Teile!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wenn alle Betriebe nur T6/KT4(t)/KT8 verwenden würden, wäre die Welt eintöniger. Schöner wäre sie trotzdem!

Zazní-li výstraha, opust'te dverní prostor!

Kava je balzam za srce in duso. (slowen.: Kaffee ist Balsam für Herz und Seele) Giuseppe Verdi
Gustav Mahler ergänzte: Hier ist es wunderherrlich und repariert ganz sicher Leib und Seele.

Prosimo se med voznju ne pogovarjete z voznikom!

Kein Sarkasmus liegt mir völlig fern :-)

Der frühe Vogel kann mich mal... (am Abend treffen - was sonst!)

Benutzeravatar
Sithis
Beiträge: 7984
Registriert: 23.03.2006 22:43
Wohnort: Berlin und Umland
Kontaktdaten:

Re: Konstal 13N in Warschau - Ablösung in Sicht?

Beitrag von Sithis » 02.10.2011 15:00

Also ich kann mich an kein Klackern erinnern. Oder vielleicht gaaaanz leise? Ich werde mal meine Mitfahrten durchschauen.

Aha, also gab es auch mal Solo-Einsätze. Und im Original-Lack sahen die Wagen dem T1 dann doch relativ ähnlich :mrgreen: . Zum Glück fuhr man offenbar nie mit häßlicher Stange.
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

Benutzeravatar
Möckern-Peter
Beiträge: 2095
Registriert: 21.06.2010 20:57
Wohnort: Leipzig

Re: Konstal 13N in Warschau - Ablösung in Sicht?

Beitrag von Möckern-Peter » 02.10.2011 15:24

Teil 2...
Warum diese "Muster" - ich weiß nicht: an den Karten sieht man nix. Ob da beim scan ggf. etwas reflektiert wird, eine stumpfe Oberfläche ggf. besser wäre als eine glänzende.
Habe auch die 4 ohne Straßenbahn mit dazugenommen: einen Eindruck der Stadt vermitteln sie ja doch.
Wie erwähnt: alles 70erJahre-Fotos

Jepp @Sithis: Am Rondo (Rundplatz) der Jerozolimskie/Marszalkowska hastse solo, und auf'm Verfassungsplatz heizt der auch ohne zweiten am Haken...
Frage an Dich: Was für eine Kupplung zwischen denen eigtl.??
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wenn alle Betriebe nur T6/KT4(t)/KT8 verwenden würden, wäre die Welt eintöniger. Schöner wäre sie trotzdem!

Zazní-li výstraha, opust'te dverní prostor!

Kava je balzam za srce in duso. (slowen.: Kaffee ist Balsam für Herz und Seele) Giuseppe Verdi
Gustav Mahler ergänzte: Hier ist es wunderherrlich und repariert ganz sicher Leib und Seele.

Prosimo se med voznju ne pogovarjete z voznikom!

Kein Sarkasmus liegt mir völlig fern :-)

Der frühe Vogel kann mich mal... (am Abend treffen - was sonst!)

Benutzeravatar
Sithis
Beiträge: 7984
Registriert: 23.03.2006 22:43
Wohnort: Berlin und Umland
Kontaktdaten:

Re: Konstal 13N in Warschau - Ablösung in Sicht?

Beitrag von Sithis » 02.10.2011 15:38

Frage an Dich: Was für eine Kupplung zwischen denen eigtl.??
Eine eher kleine, runde Kupplung. Wie sie heißt, weiß ich nicht.
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

Benutzeravatar
Möckern-Peter
Beiträge: 2095
Registriert: 21.06.2010 20:57
Wohnort: Leipzig

Re: Konstal 13N in Warschau - Ablösung in Sicht?

Beitrag von Möckern-Peter » 02.10.2011 17:29

hm, mal forschen...
Wenn alle Betriebe nur T6/KT4(t)/KT8 verwenden würden, wäre die Welt eintöniger. Schöner wäre sie trotzdem!

Zazní-li výstraha, opust'te dverní prostor!

Kava je balzam za srce in duso. (slowen.: Kaffee ist Balsam für Herz und Seele) Giuseppe Verdi
Gustav Mahler ergänzte: Hier ist es wunderherrlich und repariert ganz sicher Leib und Seele.

Prosimo se med voznju ne pogovarjete z voznikom!

Kein Sarkasmus liegt mir völlig fern :-)

Der frühe Vogel kann mich mal... (am Abend treffen - was sonst!)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste