Hecht + LOWA

Diskussionen über die LOWA-, Gotha- und Reko-Fahrzeuge
Benutzeravatar
Möckern-Peter
Beiträge: 2100
Registriert: 21.06.2010 20:57
Wohnort: Leipzig

Re: Hecht + LOWA

Beitrag von Möckern-Peter » 11.01.2019 13:39

Somit die Angehörigen des 50er Typs ("echte" Werdauer)
Die des 54er Typs (Gothaer LOWAs, Tw. ab 1555, Bw. ab 1361), zu denen der heutige Historische Zug gehört, haben ja die 50er um etliche Jahre überlebt und waren "richtige" ESW, = auch mit Gothas kompatibel. (Was auch gern genutzt wurde...) Die könnten auch schon mit einer vollständigen SchaKu geliefert worden sein.
Fakt ist: "LOWA ist LOWA" galt in DD nicht, aber das war ja auch z.B. in HRO so.
Wenn alle Betriebe nur T6/KT4(t)/KT8 verwenden würden, wäre die Welt eintöniger. Schöner wäre sie trotzdem!

Zazní-li výstraha, opust'te dverní prostor!

Kava je balzam za srce in duso. (slowen.: Kaffee ist Balsam für Herz und Seele) Giuseppe Verdi
Gustav Mahler ergänzte: Hier ist es wunderherrlich und repariert ganz sicher Leib und Seele.

Prosimo se med voznju ne pogovarjete z voznikom!

Kein Sarkasmus liegt mir völlig fern :-)

Der frühe Vogel kann mich mal... (am Abend treffen - was sonst!)

Paule-dd
Beiträge: 17
Registriert: 27.04.2009 15:23

Re: Hecht + LOWA

Beitrag von Paule-dd » 11.01.2019 18:52

Guten Abend,

Die Gothaer Lowa-wagen ET 54 Bj. 1956 waren am Anfang nicht mit den den T 57 usw. Kuppelbar.

Lg

Benutzeravatar
Möckern-Peter
Beiträge: 2100
Registriert: 21.06.2010 20:57
Wohnort: Leipzig

Re: Hecht + LOWA

Beitrag von Möckern-Peter » 11.01.2019 19:09

Ich habe es ja nur als möglich hingestellt; ergo dürfte die Kontaktbelegung anfangs anders gewesen und erst später für mehr Freizügigkeit angeglichen worden sein.
Wenn alle Betriebe nur T6/KT4(t)/KT8 verwenden würden, wäre die Welt eintöniger. Schöner wäre sie trotzdem!

Zazní-li výstraha, opust'te dverní prostor!

Kava je balzam za srce in duso. (slowen.: Kaffee ist Balsam für Herz und Seele) Giuseppe Verdi
Gustav Mahler ergänzte: Hier ist es wunderherrlich und repariert ganz sicher Leib und Seele.

Prosimo se med voznju ne pogovarjete z voznikom!

Kein Sarkasmus liegt mir völlig fern :-)

Der frühe Vogel kann mich mal... (am Abend treffen - was sonst!)

Manitou
Beiträge: 840
Registriert: 06.10.2006 00:36

Re: Hecht + LOWA

Beitrag von Manitou » 12.01.2019 01:32

Gie komplette Schaku mußte getauscht werden. Von den Dresdener Lowas mit alter Schaku gibt es nur wenige Fotos, häufiger ist diese auf Fotos der Zwickauer und Schweriner Straßenbahn, sowie export-Lowa's zu sehen.

Tobias Walter
Beiträge: 55
Registriert: 08.08.2011 22:16
Wohnort: L. E. (Leipzig)

Re: Hecht + LOWA

Beitrag von Tobias Walter » 25.01.2019 10:40

Guten morgen,

ist das Zufall oder gibt es einen Zusammenhang zwischen den damals sich weiterentwickelnden Schakus?
"Mit dem wissen von heute, sag ich dir nur eins: 'Scheiß' auf Regeln und lebe dein Leben."

Die Worte einer 93-jährige Patientin zu mir... :shock:

Benutzeravatar
koneggS
Beiträge: 2925
Registriert: 06.04.2006 16:29
Wohnort: Dresden

Re: Hecht + LOWA

Beitrag von koneggS » 30.03.2019 10:59

Warum muss die komplette Kupplung getauscht werden, wenn nur die Kontaktbelegung geändert wurde?
Bild

Manitou
Beiträge: 840
Registriert: 06.10.2006 00:36

Re: Hecht + LOWA

Beitrag von Manitou » 31.03.2019 01:24

Die Schaku-Bauform 54 (Lowa) hatte nur eine schmale, starr mit der mechanischen Kupplung verbunden Kontaktleiste. Die spätere, sehr verbreitete Bauform dagegen das "Klavier" (einen beweglichen Kontaktkopf über der mechanischen Kupplung). Dabei waren schon die Grundabmessungen unterschiedlich.
Es gab mal in den 80er Jahren ein Fachbuch Straßenbahn (als Lehrbuch für die ausbisdung zum Fa f. städischen Nahverkehr), in dem die betreffenden dinge zur Straßenbahntechnik ausführlich beschrieben sind (evtl antiquarisch erhältlich oder in Bibliotheken).

Antworten