älteste und neusete fahrbare Wagen in Deutschland?

Diskussionen über die LOWA-, Gotha- und Reko-Fahrzeuge
strassenbahnsonderfahrten.de
Beiträge: 235
Registriert: 24.11.2006 12:19
Wohnort: Lüneburg
Kontaktdaten:

älteste und neusete fahrbare Wagen in Deutschland?

Beitrag von strassenbahnsonderfahrten.de » 02.11.2008 11:58

wo findet man den ältesten und den neusten (noch fahrbaren) Gothaer und LOWA Wwagen?

Benutzeravatar
Sithis
Beiträge: 7974
Registriert: 23.03.2006 22:43
Wohnort: Berlin und Umland
Kontaktdaten:

Re: älteste und neusete fahrbare Wagen in Deutschland?

Beitrag von Sithis » 02.11.2008 13:12

Zumindest was die Gothawagen angeht, dürften deine Fragen hier beantwortet werden:

http://home.arcor.de/heuer.c/gothawagen ... ioses.html

Was die LOWA-Wagen angeht, findet man im Netz leider relativ wenig Informationen dazu.

Ich schätze mal, ältester erhaltener Beiwagen ist der in Berlin. Da es dort keine Triebwagen gibt, kommt er hinter den Vorkriegswagen zum Einsatz.
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

Benutzeravatar
koneggS
Beiträge: 2923
Registriert: 06.04.2006 16:29
Wohnort: Dresden

Re: älteste und neusete fahrbare Wagen in Deutschland?

Beitrag von koneggS » 02.11.2008 13:56

Der älteste betriebsfähige Gothawagen ist TW 1 der Kirnitzschtalbahn, ex Plauen 61 von 1957. Ist auf dieser Liste nicht vermerkt ;-)
Wenn es die Hannoveraner mal schaffen, ihren ex Dresdner Gotha aufzuarbeiten, wird dieser dann der Dienstälteste sein.
Bild

Benutzeravatar
Sithis
Beiträge: 7974
Registriert: 23.03.2006 22:43
Wohnort: Berlin und Umland
Kontaktdaten:

Re: älteste und neusete fahrbare Wagen in Deutschland?

Beitrag von Sithis » 02.11.2008 15:29

Ich würde aber noch den Tw 43 aus Gotha selber ins Spiel bringen. Dieser ist von 1956. Passend mit Beiwagen.
Der Wagen auf der Kirnitzschtalbahn dürfte dann wohl der älteste Serienwagen sein, der noch fährt.
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

Benutzeravatar
koneggS
Beiträge: 2923
Registriert: 06.04.2006 16:29
Wohnort: Dresden

Re: älteste und neusete fahrbare Wagen in Deutschland?

Beitrag von koneggS » 02.11.2008 16:06

Ok, stimmt ;-)
Bild

paul71
Beiträge: 349
Registriert: 12.07.2008 14:02

LOWA

Beitrag von paul71 » 02.11.2008 16:11

Bei den LOWA-Wagen würde ich mal auf den Leipziger 1601 tippen. :!:

ET 50, Baujahr 1951
MfG

Benutzeravatar
koneggS
Beiträge: 2923
Registriert: 06.04.2006 16:29
Wohnort: Dresden

Re: älteste und neusete fahrbare Wagen in Deutschland?

Beitrag von koneggS » 02.11.2008 16:30

Stimmt, ist der nicht sogar Prototyp?
Bild

paul71
Beiträge: 349
Registriert: 12.07.2008 14:02

Re: älteste und neusete fahrbare Wagen in Deutschland?

Beitrag von paul71 » 02.11.2008 17:02

Ja sowas in der Art!!!
MfG

Benutzeravatar
Sithis
Beiträge: 7974
Registriert: 23.03.2006 22:43
Wohnort: Berlin und Umland
Kontaktdaten:

Re: älteste und neusete fahrbare Wagen in Deutschland?

Beitrag von Sithis » 02.11.2008 17:05

Da der Name "ET50" ja nicht von ungefähr kommt, eher nicht. Der LOWA-Beiwagen 1707 in Berlin ist Baujahr 1950.
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

Benutzeravatar
koneggS
Beiträge: 2923
Registriert: 06.04.2006 16:29
Wohnort: Dresden

Re: älteste und neusete fahrbare Wagen in Deutschland?

Beitrag von koneggS » 02.11.2008 17:14

Aber der Leipziger ist nunmal Triebwagen, während der Berliner nur Beiwagen ist, es ging ja um beides. Und ich glaube nen ET50 gibt es außer in Leipzig sowieso nicht mehr, oder?
Also hätten dann Paule und Sithis recht ;-)
Bild

paul71
Beiträge: 349
Registriert: 12.07.2008 14:02

Re: älteste und neusete fahrbare Wagen in Deutschland?

Beitrag von paul71 » 02.11.2008 17:15

Sithis hat geschrieben:Der LOWA-Beiwagen 1707 in Berlin ist Baujahr 1950.
Aber er kann nicht alleine fahren, der braucht immer noch einen Triebwagen :lol: :lol: :lol:
MfG

Benutzeravatar
Sithis
Beiträge: 7974
Registriert: 23.03.2006 22:43
Wohnort: Berlin und Umland
Kontaktdaten:

Re: älteste und neusete fahrbare Wagen in Deutschland?

Beitrag von Sithis » 02.11.2008 18:59

Doch, in Leipzig gibt es schon noch einen Beiwagen:

http://www.strassenbahn-leipzig.de/

Dort unter "Historisch" schauen.

Der Wagen in Leipzig ist jedenfalls kein Prototyp...der (Prototyp) dürfte sicher schon 1950 gebaut worden sein.

Da die Ausgangsfrage nicht explizit nach Triebwagen fragte, würde ich schon sagen, daß der Berliner Wagen der älteste ist. Außer der Prototyp steht noch in irgendeinem Museum oder Depot...

Und was die Gothawagen angeht, wenn der ET55 in Gotha selber mal aufgearbeitet wird, ist er der älteste einsatzfähige Gothawagen - als Prototyp.

Das Problem mit den LOWA-Wagen ist, daß die meisten schon recht früh (also zu DDR-Zeiten) ausschieden, weil die Qualität einfach miserabel war. Dünne Bleche und eine absinkende Bodengruppe. Schließlich sind die Wagen teils ausgeschieden, als sie noch gar nicht so alt waren.
Aber er kann nicht alleine fahren, der braucht immer noch einen Triebwagen
Nach der Logik kann man auch sagen, eine Straßenbahn kann nicht alleine fahren, die braucht einen Fahrer und Strom :P .
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

Benutzeravatar
koneggS
Beiträge: 2923
Registriert: 06.04.2006 16:29
Wohnort: Dresden

Re: älteste und neusete fahrbare Wagen in Deutschland?

Beitrag von koneggS » 02.11.2008 19:13

Doch, in Leipzig gibt es schon noch einen Beiwagen:

http://www.strassenbahn-leipzig.de/
Wurde auch nicht angezweifelt, aber altersmäßig ging es jetzt nur um den Triebwagen ;-)
Und was die Gothawagen angeht, wenn der ET55 in Gotha selber mal aufgearbeitet wird, ist er der älteste einsatzfähige Gothawagen - als Prototyp.
In Gotha sind doch noch einige ET55 betriebsfähig, aber trotzdem werden die nie die ältesten ET57 sein...

Auch die ET54 sind bereits in Gotha gebaut, sind also noch älter als der ET55.
Bild

Benutzeravatar
Sithis
Beiträge: 7974
Registriert: 23.03.2006 22:43
Wohnort: Berlin und Umland
Kontaktdaten:

Re: älteste und neusete fahrbare Wagen in Deutschland?

Beitrag von Sithis » 02.11.2008 19:20

Es wurde aber nicht nach ET57 gefragt, sondern nach Gothawagen. Und das sind die ET55 ja zweifelsohne.
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

Benutzeravatar
koneggS
Beiträge: 2923
Registriert: 06.04.2006 16:29
Wohnort: Dresden

Re: älteste und neusete fahrbare Wagen in Deutschland?

Beitrag von koneggS » 02.11.2008 20:26

Die ET54 auch :P
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast