Fragen zum Fahrschalter

Diskussionen über die LOWA-, Gotha- und Reko-Fahrzeuge
Antworten
Priusfreund
Beiträge: 7
Registriert: 23.11.2009 23:18

Fragen zum Fahrschalter

Beitrag von Priusfreund » 14.06.2013 22:19

Die Gothawagen kenne ich zwar nur frühester Kinderzeit, jedoch erinnere ich mich noch an die Lenkräder in den Fahrerkabinen. Zu den damit schaltbaren Fahrstufen habe ich einige Fragen, deren Antworten die Fachleute hier garantiert kennen:

- Darf der Fahrschalter auch längere Zeit auf einer Fahrstufe stehen oder muss man immer beschleunigen und dann in Nullstellung rollen lassen?
- Was passiert, wenn man die Fahrstufen zu schnell hochdreht oder gar aus dem Stand heraus das Rad voll nach rechts dreht? (Fahrzeuge mit moderner Steuerung werden ja so angefahren. Ein Gothawagen müsste das nach meinem Technikverständnis schwer übel nehmen.)

Viele Grüße
Holger

(Keine Furcht, ich habe noch viel mehr Fragen, das ist erst der Anfang...)

Wurstblinker
Beiträge: 95
Registriert: 01.05.2009 12:09

Re: Fragen zum Fahrschalter

Beitrag von Wurstblinker » 17.06.2013 08:00

Hallo,

Die Fahr-/Bremssteuerung der Lenkradwagen mit ihrem liegend eingebauten StNFB4 Fahrschalter unterscheidet sich technisch kaum vom stehenden StNFB1. Zwar hat er mehr Stufen, schaltet aber trotzdem "nur" eine klassische Serien-Parrallel-Schaltung der Motoren. Damit sollte man die Widerstandsstufen nur zum Beschleunigen verwenden. Ein längeres Verweilen ist nur auf den Dauerfahrstufen (Serie bzw. parallel ohne Widerstände) möglich, ansonsten würden die Widerstände überhitzen. Zu schnelles Hochschalten quittiert der Wagen mit einer Auslösung des Automaten (Überstromsicherung) - genau wie die Kurbelgeschalteten Gothaer.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast