Straßenbahnen und Obusse in Ungarn

Das Forum für Diskussionen über internationale Straßenbahnbetriebe
Tobias Walter
Beiträge: 167
Registriert: 08.08.2011 22:16
Wohnort: L. E. (Leipzig)

Re: Straßenbahnen und Obusse in Ungarn

Beitrag von Tobias Walter »

Das mit dem Play und Stopp kenne ich auch noch. Auf der Linie 21. Extra nach der Schule (Riebeck-/ Stötteritzer Straße) zum Messegelände. Bis Bayrischer Platz mitgefahren und mit A Bus zum Ostplatz zurück.

Toll wie modern das damals war. Habe zu Hause ne Kassette bequatscht und 21 nachgespielt. Da war ich 11 oder 12.
"Mit dem Wissen von heute, sag ich dir nur eins: 'Scheiß' auf Regeln und lebe dein Leben."

Die Worte einer 93-jährige Patientin zu mir... :shock:

Benutzeravatar
Möckern-Peter
Beiträge: 2133
Registriert: 21.06.2010 20:57
Wohnort: Leipzig

Re: Straßenbahnen und Obusse in Ungarn

Beitrag von Möckern-Peter »

Tobias, da drücke ich doch glatt mal die "gefällt mir"-Tatze!
Das könnte ich gewesen sein...
Ich habe mit 8 mit Taschenlampe auf den Fußweg geleuchtet - ich brauchte doch einen Scheinwerfer :mrgreen:
Wenn alle Betriebe nur T6/KT4(t)/KT8 verwenden würden, wäre die Welt eintöniger. Schöner wäre sie trotzdem!

Zazní-li výstraha, opust'te dverní prostor!

Kava je balzam za srce in duso. (slowen.: Kaffee ist Balsam für Herz und Seele) Giuseppe Verdi
Gustav Mahler ergänzte: Hier ist es wunderherrlich und repariert ganz sicher Leib und Seele.

Prosimo se med voznju ne pogovarjete z voznikom!

Kein Sarkasmus liegt mir völlig fern :-)

Der frühe Vogel kann mich mal... (am Abend treffen - was sonst!)

Tobias Walter
Beiträge: 167
Registriert: 08.08.2011 22:16
Wohnort: L. E. (Leipzig)

Re: Straßenbahnen und Obusse in Ungarn

Beitrag von Tobias Walter »

Top, in das Fensterchen vom Schulranzen kam 15 oder 25 rein und dann am Straßenrand lang als Gleis. Gossendeckel rund waren Weichen die immer nachgestellt werden mussten. Die eckigen waren neu und blieben in Enlage ;-).

Herlich
"Mit dem Wissen von heute, sag ich dir nur eins: 'Scheiß' auf Regeln und lebe dein Leben."

Die Worte einer 93-jährige Patientin zu mir... :shock:

Benutzeravatar
Möckern-Peter
Beiträge: 2133
Registriert: 21.06.2010 20:57
Wohnort: Leipzig

Re: Straßenbahnen und Obusse in Ungarn

Beitrag von Möckern-Peter »

Manchmal habe ich nach dem laufen beim anhalten in der Luft die Handbremskurbel angezogen,
und wenn ich mal kurz die Augen zukniff, war das ein "Trenner", denn da ging ja bei damaligen Glühlampen-Wagen auch kurz das Licht aus.
Vor "Weichen" wurde mal (freie Hand vorausgesetzt) kurz runtergefasst und mit den Fingern geschnipst, dass es schnalzte - man musste ja vor der Weiche schließlich den Umformer ausschalten...
Mutter fragte, warum ich 4 Häuser vor heeme stehenblieb: "Na hier ist doch Haltestelle!"
Wenn alle Betriebe nur T6/KT4(t)/KT8 verwenden würden, wäre die Welt eintöniger. Schöner wäre sie trotzdem!

Zazní-li výstraha, opust'te dverní prostor!

Kava je balzam za srce in duso. (slowen.: Kaffee ist Balsam für Herz und Seele) Giuseppe Verdi
Gustav Mahler ergänzte: Hier ist es wunderherrlich und repariert ganz sicher Leib und Seele.

Prosimo se med voznju ne pogovarjete z voznikom!

Kein Sarkasmus liegt mir völlig fern :-)

Der frühe Vogel kann mich mal... (am Abend treffen - was sonst!)

Tobias Walter
Beiträge: 167
Registriert: 08.08.2011 22:16
Wohnort: L. E. (Leipzig)

Re: Straßenbahnen und Obusse in Ungarn

Beitrag von Tobias Walter »

Und die Geräusche dazu.

Oma immer: "Ah, was altes." mit breitem Grinsen.
Oder: "Och nö, keen ollen Dadra. Lass das klacken, iss jaa voorschbaar.".
Einmal frug Sie: "Was warn das?", nu dee Weche. Door Summer. "Nuu eben, da hätsch och allene druff gommen gönnen."

Mutsch immer: "Mach ne E-Bahn oder Einrücker draus. Wir sind da (zu Hause).
"Mit dem Wissen von heute, sag ich dir nur eins: 'Scheiß' auf Regeln und lebe dein Leben."

Die Worte einer 93-jährige Patientin zu mir... :shock:

Benutzeravatar
Möckern-Peter
Beiträge: 2133
Registriert: 21.06.2010 20:57
Wohnort: Leipzig

Re: Straßenbahnen und Obusse in Ungarn

Beitrag von Möckern-Peter »

jo, "määäääp" wenn die Weiche nicht gestellt werden soll...
Ich wusste auch auf meinen häufig "gefahrenen Strecken", wo der "Weichenkontakt" ist! Man muss ja schließlich runterbremsen...

Und wenn man Daumen und die 4 Finger der re.Hand auf/zu/auf/zu... macht, ist es der re.Blinker. Anderenfalls links ^^
Machte sich scheiße, wenn man was in der Hand hatte :-(
Aber in den Spiegel gucken war dagegen entspannt! Den gab's zwar nicht, aber man konnte gut 'reingucken. Dass ich nicht Mutters Kosmetikspiegel mitgeschleppt habe, wundert mich allerdings. Wahrscheinlich, weil es mit Halterung schwierig geworden wäre... ^^

Ja, EM60! Tatzlagermotoren hören sich immer an wie Berliner Reichs-S-Bahn; das waren auch Tatzlagermotoren.

Mutter "Warum kommst du auf einmal so weit 'rüber?" - Ich: "Na ab hier ist doch eingleisig!"

Warum gehen wir nicht 'rüber auf die andere Straßenseite? >>> Weil da keine Gleise liegen!
Na hier doch auch nicht!! >>> Doch. Die siehst du bloß nicht. Ich schon!
Wenn alle Betriebe nur T6/KT4(t)/KT8 verwenden würden, wäre die Welt eintöniger. Schöner wäre sie trotzdem!

Zazní-li výstraha, opust'te dverní prostor!

Kava je balzam za srce in duso. (slowen.: Kaffee ist Balsam für Herz und Seele) Giuseppe Verdi
Gustav Mahler ergänzte: Hier ist es wunderherrlich und repariert ganz sicher Leib und Seele.

Prosimo se med voznju ne pogovarjete z voznikom!

Kein Sarkasmus liegt mir völlig fern :-)

Der frühe Vogel kann mich mal... (am Abend treffen - was sonst!)

Tobias Walter
Beiträge: 167
Registriert: 08.08.2011 22:16
Wohnort: L. E. (Leipzig)

Re: Straßenbahnen und Obusse in Ungarn

Beitrag von Tobias Walter »

Oh ja,

Seitenwechsel wie Stahmeln, Lützner Str., das ging nur mit Wechsel der Straßenseite.

Blinker: nick nuck, nick nuck und je Seite Finger bewegen. Das ningeln der EM 60 Motoren. Muss gerade grinsen. Oma fands gut. Mutsch hats hingenommen.

So manche Leherin kam und fragte ob alles läuft oder Umleitungen sind. Da am nächsten Tag es mit einer anderen Klasse zum Zoo oder Wandertag ging.

"Tobi, dich sehen wir mal mit ner 15 übern Bahnhof fahren.", kam dann leider anders.
"Mit dem Wissen von heute, sag ich dir nur eins: 'Scheiß' auf Regeln und lebe dein Leben."

Die Worte einer 93-jährige Patientin zu mir... :shock:

Benutzeravatar
Möckern-Peter
Beiträge: 2133
Registriert: 21.06.2010 20:57
Wohnort: Leipzig

Re: Straßenbahnen und Obusse in Ungarn

Beitrag von Möckern-Peter »

Mitschüler sagte in der 3.Kl., dass er 3 Wo. bei seiner Oma im Tulpenweg (Nähe Permoserstr.) wohnen müsse.
Ich möge ihm doch erstellen, wie er - mit 13 u. 29 - zur Schule käme (und zurück).

Auch später gab es stetig Fahrplananfragen, wenn zu einem Museum oder wohin zu fahren war,
oder in der 7. zum praktischen Fabrik-Unterricht, zum Gerichtsweg, zur Thälmann/Torgauer oder in die Kohlrübe...

Schulfenster offen:
"jetzt kommt 1459-821-820"!
Woher weißt du das?
Weil die Beiwagen neulackiert sind.
Und woher weißt den Triebwagen?
Heute früh um7 auf'm Schulweg war 1459 dran.
Wenn alle Betriebe nur T6/KT4(t)/KT8 verwenden würden, wäre die Welt eintöniger. Schöner wäre sie trotzdem!

Zazní-li výstraha, opust'te dverní prostor!

Kava je balzam za srce in duso. (slowen.: Kaffee ist Balsam für Herz und Seele) Giuseppe Verdi
Gustav Mahler ergänzte: Hier ist es wunderherrlich und repariert ganz sicher Leib und Seele.

Prosimo se med voznju ne pogovarjete z voznikom!

Kein Sarkasmus liegt mir völlig fern :-)

Der frühe Vogel kann mich mal... (am Abend treffen - was sonst!)

Tobias Walter
Beiträge: 167
Registriert: 08.08.2011 22:16
Wohnort: L. E. (Leipzig)

Re: Straßenbahnen und Obusse in Ungarn

Beitrag von Tobias Walter »

Herlich die Erinnerungen.
"Mit dem Wissen von heute, sag ich dir nur eins: 'Scheiß' auf Regeln und lebe dein Leben."

Die Worte einer 93-jährige Patientin zu mir... :shock:

das Fauli
Beiträge: 32
Registriert: 26.03.2021 15:31

Re: Straßenbahnen und Obusse in Ungarn

Beitrag von das Fauli »

Nett zu lesen, Eure Erinnerungen. Und coole Damen hatte der Tobias als Mutter und Oma. :mrgreen:

Gruß

Fauli

Tobias Walter
Beiträge: 167
Registriert: 08.08.2011 22:16
Wohnort: L. E. (Leipzig)

Re: Straßenbahnen und Obusse in Ungarn

Beitrag von Tobias Walter »

Dafür war der Hr. Papa überhaubt nicht zu begeistern.
"Mit dem Wissen von heute, sag ich dir nur eins: 'Scheiß' auf Regeln und lebe dein Leben."

Die Worte einer 93-jährige Patientin zu mir... :shock:

das Fauli
Beiträge: 32
Registriert: 26.03.2021 15:31

Re: Straßenbahnen und Obusse in Ungarn

Beitrag von das Fauli »

Wie heißt es so schön: Alles Gute ist nie beisammen. ;) :D

Gruß

Fauli

Antworten