Ungewöhnlicher Tatrazug in Leipzig unterwegs

Das Forum rund um die Welt der Tatrabahnen
Antworten
Benutzeravatar
Zoni01
Beiträge: 991
Registriert: 06.09.2006 01:32
Wohnort: Tatrastadt Magdeburg
Kontaktdaten:

Ungewöhnlicher Tatrazug in Leipzig unterwegs

Beitrag von Zoni01 »

Kein Scherz. In Leipzig gibt es Tatrazüge welche mit 4 gekuppelten Wagen im Fahrgasteinsatz unterwegs sind. So sieht er hier in den Tatrabildern aus. :) Damit ist dieser Tatrazug bestimmt noch länger als ein NGT12 Triebwagen? :) Vielleicht behält ja Leipzig doch noch einige Tatrawagen für Fußballfahrten zum RB Stadion? Sowie man es hier in den 3 Bildern jetzt eindeutig sieht.
ungewöhnlich.JPG
ungewöhnlich2.JPG
4Wagenzug.JPG
5 wichtige Fragen habe ich mal zu diesen ungewöhnlichen Tatrabildern.

1. Als Zielanzeige steht da Sportforum beim T4D Wagen. Vermutlich ging es damit zum RB Stadion in Leipzig?

2. Es ist nur ein Stromabnehmer oben zu sehen. Es wundert mich sehr das ein Stromabnehmer für 4 Tatrawagen ausreicht?

3. Ich frage mich ob dieser Tatrazug überhaupt die normale Geschwindigkeit erreichen kann? Mit nur einem Stromabnehmer? Zumal ja eigentlich nicht an jeder Haltestelle so ein vier Wagenzug hineinpasst.

4. Ganz hinten scheint wohl ein NB4 Wagen gekuppelt zu sein? Also sind es 3 gekuppelte Tatrawagen und jeweils ein NB4? Unglaublich das da hinten noch Strom ankommt wenn nur ein Stromabnehmer die Oberleitung berührt. Der Strom reicht doch nur für 2 bis 3 Tatrawagen aus. Aber auch noch mit 3 Tatrawagen und ein gekuppelten NB4 Beiwagen? Und dann nur ein einziger Stromabnehmer reicht für 4 Wagen aus?

5. In Dresden habe ich bisher noch keinen 4 Wagenzug gesehen. In Magdeburg würde es wohl auch nicht gehen mit 4 gekuppelten T6A2 Wagen? Weil da ja auch nur ein Stromabnehmer oben ist beim T6A2. Genau wie in Leipzig mit T4D und einen Stromabnehmer bei 4 gekuppelten Wagen.

Die Tatrabilder sind übrigens aktuell. Weil dort alle Fahrgäste eine Maske mit Mund/Nasenbedeckung, während der Fahrt tragen. Ein NGT12 hingegen könnte wohl nicht so viele Fahrgäste aufnehmen, wie im 4 Wagenzug zu sehen ist. 4 gekoppelte Wagen sind ja dann 60 Meter lang. :) Und der NGT12 ist ja hingegen nur 45 Meter lang.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Das schlimmste was mir in meinen Tatrahobby passieren kann wäre, wenn mir die MVB ein Tatrafahrverbot auf allen Tatralinien in der Tatrastadt Magdeburg erteilt.

Manitou
Beiträge: 921
Registriert: 06.10.2006 00:36

Re: Ungewöhnlicher Tatrazug in Leipzig unterwegs

Beitrag von Manitou »

Wenn man 1-2 Motorgruppen abschalten würde, dann ist ein Stromabnehmer auf jeden Fall ausreichend. Andererseits ist die Kombination 1. Tw fährt mit allen 4 Motoren, der 2. und 3. Tw mit nur je 2 Motoren, dazu ein Bw von Leistungs-/Gewichtsverhältnis nicht viel anders, als ein Mini (Tw+Bw).

Tobias Walter
Beiträge: 164
Registriert: 08.08.2011 22:16
Wohnort: L. E. (Leipzig)

Re: Ungewöhnlicher Tatrazug in Leipzig unterwegs

Beitrag von Tobias Walter »

"Sportforum" wird als Ziel für die ex Hst. DHfK jetzt Sportforum Süd und Schleife Feuerbachstraße jetzt Sportforum Ost verwendet. Bei Fahrzeugen mit elektronischen Anzeigen gibt es Sportforum Ost bzw. Süd.

Ein Bügel reicht, es wurden für den Einsatz TTT T4D-M zu II und III umgebaut. Die III laufen nur mit. Im Einsatz waren T4D-M+T4D-M II+T4D-M III. Nun hängt noch ein NB4 dran.

Am NB4 hinten wurden Magnettafeln mit "Achtung 60 m lang" oder so angebracht.

Durch örtliche Verkehrsaufsicht wurden bestimmte Haltestellen wenn durch einen solchen Zug besetzt abgesperrt. Erst nach Räumung durfte der Folgezug einfahren.
"Mit dem Wissen von heute, sag ich dir nur eins: 'Scheiß' auf Regeln und lebe dein Leben."

Die Worte einer 93-jährige Patientin zu mir... :shock:

Tobias Walter
Beiträge: 164
Registriert: 08.08.2011 22:16
Wohnort: L. E. (Leipzig)

Re: Ungewöhnlicher Tatrazug in Leipzig unterwegs

Beitrag von Tobias Walter »

"Eingesetzt werden die Fahrzeuge um die Fahrgastmengen beim An und Abreiseverkehr zu Konzerten und Fussballspielen besser zu händeln. Eingesetzt werden können mitterweile alle Tatrawagen. Als Erster Triebwagen können nur die Fahrzeuge mit der Römisch 1 eingesetzt werden. Diese haben einen Schlüsselschalter um den Fahrstrom der Wagen beim Anfahren zu begrenzen. Der NB4 ist am Heck als 60 Meter Einheit gekennzeichnet, dadurch können die Triebwagenführer des Folgekurs die Betrieblichen Regularien einhalten.

Zum Einsatz kamen die Wagenzüge: 2102+2123+2089+914, 2113+2109+2062+932, 2126+2116+2060+942
Gefahren zur Anreise wurde die Linie 4E ab Wilhelm-Leuschner-Platz via. Hbf. zur Schleife Feuerbachstraße. Zum Abreisetransport sind die Einheiten ab Feuerbachstraße zur Hauptbahnhof/Westseite gefahren. Rückzu als Linie 4 zur Gohlis, Landsberger Straße." Quelle: www.l-nv.info
"Mit dem Wissen von heute, sag ich dir nur eins: 'Scheiß' auf Regeln und lebe dein Leben."

Die Worte einer 93-jährige Patientin zu mir... :shock:

Benutzeravatar
Zoni01
Beiträge: 991
Registriert: 06.09.2006 01:32
Wohnort: Tatrastadt Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: Ungewöhnlicher Tatrazug in Leipzig unterwegs

Beitrag von Zoni01 »

Tobias Walter hat geschrieben: 22.03.2022 20:28 Ein Bügel reicht, es wurden für den Einsatz TTT T4D-M zu II und III umgebaut. Die III laufen nur mit. Im Einsatz waren T4D-M+T4D-M II+T4D-M III. Nun hängt noch ein NB4 dran.
Die LVB in Leipzig haben diese T4D Tatrawagen aber sehr schnell umgekuppelt. Letztes Wochenende war noch dieser Mega-Tatragroßzug mit 4 Wagen hier zu sehen. Man beachte die Zahnwerbung für weißere Zähne hier im Tatrabild. :)
4Wagenzug.JPG
So und heute schon am Dienstag kam dieser T4D Tatrazug wieder als normaler 3 Wagenzug im Einsatz. Heute am Paunsdorf-Center hier gesehen. Man beachte die Zahnwerbung für weißere Zähne. :D
wiederNormal.JPG
Ganz hinten der NB4 Beiwagen wird wohl der gleiche sein, welcher schon am Wochenende als 4 Wagenzug im Einsatz war? Vermutlich hat man nur den zweiten oder dritten T4D Wagen abgekuppelt? Wenn ich mir das neue Tatrabild jetzt so vergleiche mit dem vom letzten Wochenende.
Tobias Walter hat geschrieben: 22.03.2022 20:28 Am NB4 hinten wurden Magnettafeln mit "Achtung 60 m lang" oder so angebracht.
Die habe ich wohl übersehen. :( 4 Wagenzüge oder Tatra-Gigaliner kannte ich so noch nicht. Hier in Magdeburg gibt es das aber nicht mit 4 Wagenzug. :( Vielleicht geht das ja so ähnlich wie beim KT4D? Das man also den Magdeburger KT4D als 3 Wagenzug einsetzen kann?
Also KT4D+KT4D+KT4D. :) 3 gekuppelte KT4D Züge müssten dann auch fast 60 Meter lang sein, wie die dann in Leipzig. :mrgreen: Sowie man es oben auf den Tatrafotos sieht.
Tobias Walter hat geschrieben: 22.03.2022 20:28 Durch örtliche Verkehrsaufsicht wurden bestimmte Haltestellen wenn durch einen solchen Zug besetzt abgesperrt. Erst nach Räumung durfte der Folgezug einfahren.
Ich verstehe, Tobias. Da werden also einige Haltestellen abgesperrt bzw. geräumt? Wenn ein 4 Wagenzug einfährt? Oder der Gigaliner mit 4 Wagen an Haltestellen vorbeifährt?
Tobias Walter hat geschrieben: 22.03.2022 21:18 Zum Einsatz kamen die Wagenzüge: 2102+2123+2089+914, 2113+2109+2062+932, 2126+2116+2060+942 Gefahren zur Anreise wurde die Linie 4E ab Wilhelm-Leuschner-Platz via. Hbf. zur Schleife Feuerbachstraße. Zum Abreisetransport sind die Einheiten ab Feuerbachstraße zur Hauptbahnhof/Westseite gefahren. Rückzu als Linie 4 zur Gohlis, Landsberger Straße." Quelle: www.l-nv.info
Aber wäre es dann nicht gerade besser wenn man diese 4 Wagenzüge nicht Ausmustert? Ich meine die neuen Solarisbahnen sind ja keine 60 Meter lang. Und können auch nicht so viele Fahrgäste aufnehmen, wie ein 4 Wagenzug des Tatra-Gigaliners. Man sieht doch in den Bildern eindeutig das da viel mehr Fahrgäste mitfahren können, als in den neuen NGT-Bahnen von Solaris.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Das schlimmste was mir in meinen Tatrahobby passieren kann wäre, wenn mir die MVB ein Tatrafahrverbot auf allen Tatralinien in der Tatrastadt Magdeburg erteilt.

Tobias Walter
Beiträge: 164
Registriert: 08.08.2011 22:16
Wohnort: L. E. (Leipzig)

Re: Ungewöhnlicher Tatrazug in Leipzig unterwegs

Beitrag von Tobias Walter »

Hallo,

beim Zug oben wurde wohl der zweite Tw. rausgenommen. Der Aufwand zu rangieren nimmt man in kauf.

Die T4D-M sind laut Planung alle schon weg. Da es mit dem Solaris Lieferprobleme gab, behielt man die ollen Tatras noch im Bestand. Verkauft wurde das dann als Strategischer Weitblick.

KT4D wurden als dreier in Erfurt und ganz kurz auch in Cottbus eingesetzt. Technisch ab Werk machbar. Nach Mod. gute Frage.

Haltestellen, erst wenn ein 60m Zug weg war, durften die normalen Züge in die Haltestellen einfahren.

Der Hinweis galt auch für Ampeln, wo 2?Züge drüber passen in der Freiphase, sollte dem 60 m Zug nicht gefolgt werden.

http://www.l-nv.info/pages/gallery/20-0 ... position=2
"Mit dem Wissen von heute, sag ich dir nur eins: 'Scheiß' auf Regeln und lebe dein Leben."

Die Worte einer 93-jährige Patientin zu mir... :shock:

Benutzeravatar
Incentro
Beiträge: 778
Registriert: 29.05.2003 16:25
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Ungewöhnlicher Tatrazug in Leipzig unterwegs

Beitrag von Incentro »

Tobias Walter hat geschrieben: 23.03.2022 15:27 Hallo,

KT4D wurden als dreier in Erfurt und ganz kurz auch in Cottbus eingesetzt. Technisch ab Werk machbar. Nach Mod. gute Frage.
In Potsdam und Berlin hat es zumindest Probefahrten mit KT4DM in Dreifachtraktion gegeben.
In Potsdam fand 2012 eine Sonderfahrt in Dreifachtraktion statt: viewtopic.php?t=2595
Außerdem gab es noch KTNF6-Doppeltraktionen in Cottbus.

Benutzeravatar
Möckern-Peter
Beiträge: 2133
Registriert: 21.06.2010 20:57
Wohnort: Leipzig

Re: Ungewöhnlicher Tatrazug in Leipzig unterwegs

Beitrag von Möckern-Peter »

Nur für diese Anlässe wurde das ja projektiert. Es wird also keinen "normalen" Linienbetrieb mit dieser Zugzusammenstellung geben.
Und "II." und "III." gibt es nun nicht mehr, dafür "I.".
Es sind Bestandswagen. Heißt, die werden ihre HU-Frist fertigfahren. Es gibt allerdings eine Interessenbekundung für danach.
Nicht mehr eingesetzte sind verkauft und zudem fristüberzogen. Davon stehen noch welche in Leipzig, weil es erst Zollprobleme gab und jetzt eine militärische Spezialoperation.
Sicher, Zoni, beim x-wievielten würde durch den Leitungsverlust hinten kaum noch Strom ankommen. Aber 3 St. ist machbar. Der Fahrdraht und die Bügellitzen sind wohl nicht das Problem; mehr sorgte man sich um die Kontaktstifte in den SchaKu's. Aber das hat man ja jetzt gelöst, indem die Züge bis 30 km/h etwas langsamer anfahren.
Wenn alle Betriebe nur T6/KT4(t)/KT8 verwenden würden, wäre die Welt eintöniger. Schöner wäre sie trotzdem!

Zazní-li výstraha, opust'te dverní prostor!

Kava je balzam za srce in duso. (slowen.: Kaffee ist Balsam für Herz und Seele) Giuseppe Verdi
Gustav Mahler ergänzte: Hier ist es wunderherrlich und repariert ganz sicher Leib und Seele.

Prosimo se med voznju ne pogovarjete z voznikom!

Kein Sarkasmus liegt mir völlig fern :-)

Der frühe Vogel kann mich mal... (am Abend treffen - was sonst!)

Benutzeravatar
Möckern-Peter
Beiträge: 2133
Registriert: 21.06.2010 20:57
Wohnort: Leipzig

Re: Ungewöhnlicher Tatrazug in Leipzig unterwegs

Beitrag von Möckern-Peter »

3 KT sind reichlich 57 m (1 KT 18,11 m)
Wenn alle Betriebe nur T6/KT4(t)/KT8 verwenden würden, wäre die Welt eintöniger. Schöner wäre sie trotzdem!

Zazní-li výstraha, opust'te dverní prostor!

Kava je balzam za srce in duso. (slowen.: Kaffee ist Balsam für Herz und Seele) Giuseppe Verdi
Gustav Mahler ergänzte: Hier ist es wunderherrlich und repariert ganz sicher Leib und Seele.

Prosimo se med voznju ne pogovarjete z voznikom!

Kein Sarkasmus liegt mir völlig fern :-)

Der frühe Vogel kann mich mal... (am Abend treffen - was sonst!)

Benutzeravatar
Zoni01
Beiträge: 991
Registriert: 06.09.2006 01:32
Wohnort: Tatrastadt Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: Ungewöhnlicher Tatrazug in Leipzig unterwegs

Beitrag von Zoni01 »

Möckern-Peter hat geschrieben: 27.03.2022 00:36 Sicher, Zoni, beim x-wievielten würde durch den Leitungsverlust hinten kaum noch Strom ankommen. Aber 3 St. ist machbar.
Hier geht es aber gleich um 4 gekuppelte Wagen, Peter. Und gerade der letzte Beiwagen NB4 braucht doch auch Strom. Weil er kein Triebwagen ist, im Gegensatz zum T4D-Tatrawagen, welcher seinen Strom problemlos von der Oberleitung ziehen kann. Ich kannte bisher nur entweder T4D+T4D+NB4. Oder T4D+T4D+T4D. Aber eben nicht den Tatra-Gigaliner mit 4 gekuppelten Wagen, bestehend aus T4D+T4D+T4D+NB4.
Das schlimmste was mir in meinen Tatrahobby passieren kann wäre, wenn mir die MVB ein Tatrafahrverbot auf allen Tatralinien in der Tatrastadt Magdeburg erteilt.

Manitou
Beiträge: 921
Registriert: 06.10.2006 00:36

Re: Ungewöhnlicher Tatrazug in Leipzig unterwegs

Beitrag von Manitou »

Der Viererzug (3xT3D+B3D) wurde zuerst in den 80er jahren in Schwerin eingesetzt. Wenn der NB4 nicht mehr Strom als ein B3D/B4D für die Nebenbetriebe braucht, wo soll dann ein Hindernis sein? Es soll in Budapest mal einen Versuchsfahrt mit bis zu 10 T5C5 gegeben haben, nach Herstellerangabe max. Vierfachtraktion vorgesehen. Die Doppeltraktion des Kt8D5 in Praha (Ersatzverkehr für U-Bahn) entsprach ebenfalls einer Vierfachtraktion. In Dresden wurde bei einer Sonderfahrt mit 4-5 T4D (allerdings alle Bügel oben) gefahren.

das Fauli
Beiträge: 29
Registriert: 26.03.2021 15:31

Re: Ungewöhnlicher Tatrazug in Leipzig unterwegs

Beitrag von das Fauli »

Zoni01 hat geschrieben: 20.03.2022 20:09 5. In Dresden habe ich bisher noch keinen 4 Wagenzug gesehen.
Ich auch nicht, aber im Netz habe ich ein Bild dazu gefunden. Da ich nicht weiß, ob ich das hier posten darf, kann ich Dir nur den Link geben: https://www.bahnbilder.de/bild/deutschl ... nbahn.html. Auf jeden Fall sieht dieses Bild harmonischer aus, da auf ihm 4 Fahrzeuge in gleicher Form und Bemahlung (abgesehen von der Dachpartie) abgebildet sind. Bei Deinem Leipzig-Bild sieht der Beiwagen am Ende ja eher wie ein Fremdkörper aus. Dafür war es bei Dir ein Linieneinsatz, bei meinem verlinkten Bild wird nur abgeschleppt.
Zoni01 hat geschrieben: 22.03.2022 21:35 Die LVB in Leipzig haben diese T4D Tatrawagen aber sehr schnell umgekuppelt.
Das Ab- bzw. Umkuppeln dauert doch nur Minuten, das sollte also nicht verwunderlich sein. Und wenn man die T4D für den normalen Einsatz braucht, wie es Dein Bild zeigt, dann ist es doch logisch, daß man die nicht als 4-er Zug geparkt stehen lassen kann.
Zoni01 hat geschrieben: 27.03.2022 20:04
Möckern-Peter hat geschrieben: 27.03.2022 00:36 Sicher, Zoni, beim x-wievielten würde durch den Leitungsverlust hinten kaum noch Strom ankommen. Aber 3 St. ist machbar.
Hier geht es aber gleich um 4 gekuppelte Wagen, Peter. Und gerade der letzte Beiwagen NB4 braucht doch auch Strom. Weil er kein Triebwagen ist, im Gegensatz zum T4D-Tatrawagen, welcher seinen Strom problemlos von der Oberleitung ziehen kann. Ich kannte bisher nur entweder T4D+T4D+NB4. Oder T4D+T4D+T4D. Aber eben nicht den Tatra-Gigaliner mit 4 gekuppelten Wagen, bestehend aus T4D+T4D+T4D+NB4.
Eben weil er kein Triebwagen ist, hat er ja auch keine Fahrmotoren, die den meisten Strom ziehen. Und was braucht er denn sonst noch an Strom? Die Türen werden beim Stillstand betätigt, da ist aber genügend Strom vorhanden, weil die Fahrmotoren ja keinen ziehen. Bleibt noch das Licht innen und außen am Wagen während der Fahrt. Und da es zuletzt ja keine Minusgrade mehr gab, braucht also auch die Heizung nicht angeschaltet zu werden.

Gruß

Fauli

Manitou
Beiträge: 921
Registriert: 06.10.2006 00:36

Re: Ungewöhnlicher Tatrazug in Leipzig unterwegs

Beitrag von Manitou »

Bei einer Sonderfahrt in Dresden wurde mal eine Fünffach-Traktion gefahren. Fotos sind hier im Forum vorhanden.

das Fauli
Beiträge: 29
Registriert: 26.03.2021 15:31

Re: Ungewöhnlicher Tatrazug in Leipzig unterwegs

Beitrag von das Fauli »

Hättest Du bitte einen Link parat? Ich habe nur diesen Beitrag gefunden, in dem eine 4-fach-Traktion von 2000 erwähnt wurde: viewtopic.php?p=57&sid=9ab31e5c48a3ee07 ... 869563#p57

Gruß

Fauli

Antworten