Münchner Tram im Bau

Straßenbahnbetriebe in Deutschland
Benutzeravatar
M73
Beiträge: 1258
Registriert: 17.09.2008 11:01
Wohnort: München

Re: Münchner Tram im Bau

Beitrag von M73 »

Im dem Zusammenhang des vorherigen Beitrags wird es interessant, wie lange der neue Avenio in Nürnberg in den Fahrgastbetrieb braucht, der die Tage dort geliefert wurde :roll:
Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch .
(Karl Valentin, Münchner Volksschauspieler und Humorist)

Benutzeravatar
M73
Beiträge: 1258
Registriert: 17.09.2008 11:01
Wohnort: München

Re: Münchner Tram im Bau

Beitrag von M73 »

Und wieder kam die Tage ein Avenio in München an - es folgen die nächsten Monate wohl die 2019 vereinbarte Option von über 70 Wagen. Der Stückpreis liegt wohl bei nicht ganz 3 Mio Euro.
Nun wird es im Betriebshof ziemlich "kuschelig" und immer mehr Fahrzeuge nächtigen auf der gut bewachten Ackermann-Schleife.

Falls der Betriebshofbau in der Ständlerstraße nicht schleunigst in Angriff genommen wird, könnte das Plan-C-Szenario Wirklichkeit werden - auf Außenästen ohne Nachtverkehr sollen die Wagen dann allabendlich erst die Wendeanlagen, dann auch die Streckengleise zuparken.
Bezüglich "Kunstwerke" und sonstige "Umgestaltungen" des Wagenparks "durch nicht autorisierte" Jugendliche meine ich: Die Ackermannschleife ist als fast abgeschlossenes Areal relativ gut zu bewachen - ob das bei den "Straßenparkern" dann auch so einfach geht :roll: ??
Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch .
(Karl Valentin, Münchner Volksschauspieler und Humorist)

Benutzeravatar
Sithis
Beiträge: 8199
Registriert: 23.03.2006 22:43
Wohnort: Berliner Umland
Kontaktdaten:

Re: Münchner Tram im Bau

Beitrag von Sithis »

Die Bewachungsqualität hängt davon ab, ob man nun eine brauchbare Firma nimmt oder nur die Billigheimer, die dann pennen/am Handy hängen/wasauchimmer.

Schon bemerkenswert, daß man sich wohl so verkalkuliert hat.

3 Millionen € - nicht billig, aber dafür bekommt man von Siemens auch einen Smartron, während der Vectron 10 Millionen kostet :mrgreen: .
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. - Jean Genet

Benutzeravatar
M73
Beiträge: 1258
Registriert: 17.09.2008 11:01
Wohnort: München

Re: Münchner Tram im Bau

Beitrag von M73 »

Wachdienst/Qualität:
Bis dato ist mir nichts zu Ohren gekommen, daß sich an der Ackermannschleife irgendwelche Künstler verewigen konnten. Ist wohl auch dem Kamera-Aufwand, dem relativ zahlreichen Personal und nicht zuletzt (ich werde es wahrscheinlich gleich bereuen :lol: ) der Wachhunde geschuldet, die dort (zeit-)planlos patrolieren. Eventuell ist auch der nebenan auch nächtens nicht gerade gering fliesende Verkehr nicht ganz "unschuldig".

Verkalkuliert? ich weiß nicht - auch gewissen politische Verzögerungstaktiken dürften dafür verantwortlich sein... auf alle fälle ist lang, lang vor der ÖPNV-Initiative der Stadt von einem weiteren Betriebshof die Rede. Blos reden allein hilft halt auch nix... :roll:

Kosten Tram zu Lok :
Im Eisenbahnwesen war man geschichtlich meistens eher bereit, größere Kosten in kauf zu nehmen - da passte man sich halt an den "Geringverdienern Gemeinde" an :wink:
Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch .
(Karl Valentin, Münchner Volksschauspieler und Humorist)

Antworten